Blühende Heidekraut-Landschaften in Brandenburg

Weiterlesen
Besenheide
Besenheide

Das Heidekraut blüht – und nicht nur in der Region um Lüneburg. Auch in Brandenburg gibt es wunderschöne Heidelandschaften: Ein wunderschöner Anblick. Die Pflanze, die ganze Landstriche in zartes Violett taucht, wird auch Erika genannt. Mehr als 800 Arten gibt es weltweit, in Deutschland ist die auf dem Foto gezeigte Besenheide die bekannteste. Weiterlesen„Blühende Heidekraut-Landschaften in Brandenburg“

Wespen-Zeit in Berlin: Tipps zum Umgang mit den Plagegeistern

Weiterlesen
Wespe
Wespe

Sie kommen ohne Einladung. Und man wird sie nur sehr schwer wieder los. Was Wespen zu den unbeliebtesten Tierarten des Sommers macht. Denn sie mögen Obstkuchen, Eis und süße Getränke  genauso wie wir, und wenn sie eine dieser Leckereien entdeckt haben, dann stürzen sie sich darauf – egal, was der Mensch am Tisch davon hält. In Berlin sieht man Wespen im Sommer überall auf den Terrassen von Cafés und Kneipen, auf Balkonen und Liegewiesen – überall dort, wo der Mensch etwas Essbares vor sich stehen hat.

Weiterlesen„Wespen-Zeit in Berlin: Tipps zum Umgang mit den Plagegeistern“

Die Geheimnisse des Fingerhuts

Weiterlesen
Fingerhut
Fingerhut

Woher der Rote Fingerhut seinen Namen hat, kann sich jeder vorstellen, der ihn ansieht.  Es gibt nämlich tatsächlich nicht viele Gewächse mit dieser Blütenform. Wo die Pflanze wächst, die es auch in der Berliner Natur gibt, ist sie nicht zu übersehen. Das liegt aber nicht nur an den spektakulären rotvioletten Blüten, sondern auch daran, dass der Fingerhut mal locker zwei Meter hoch werden kann.  Weiterlesen„Die Geheimnisse des Fingerhuts“

Hommage an die „diebische Elster“

Weiterlesen
Elster
Elster

Rabenvögel haben es nicht leicht. Die Menschen brachten sie schon immer mit Unglück in Verbindung. Davon könnte auch die Elster ein Lied singen. Schon die alten Germanen haben sie zur Unheilsbotin erklärt. Man sagte ihr Beziehungen zu Satan nach und beschuldigte sie, Seelen zu rauben. Im Mittelalter hatte sie einen üblen Ruf als Galgenvogel. Auch mit dem Schimpfnamen „Diebische Elster“ muss sie leben – es heißt, dass sie silbrig glänzende Gegenstände sammelt. Weiterlesen„Hommage an die „diebische Elster““

Die Blutrote Heidelibelle liebt stille Wasser

Weiterlesen
Blutrote Heidelibelle, Insekt, Libelle
Blutrote Heidelibelle

Wer schon mal versucht hat, eine Libelle zu fotografieren, weiß zwei Dinge: Sie sind wunderschön. Und keine begeisterten Fotomodelle. Bei der Blutroten Heidelibelle auf dem Foto kann man das gut sehen: Statt dekorativ auf einem Blatt zu sitzen, hat sie sich ausgerechnet ein Wasserrohr für ihr Sonnenbad gesucht.
Weiterlesen„Die Blutrote Heidelibelle liebt stille Wasser“

Begegnung mit einem Geistchen

Weiterlesen
Schlehen-Geistchen Foto: Carsten Böttcher
Schlehen-Geistchen Foto: Carsten Böttcher

Sie glauben nicht an Geister? Dann werden Sie jetzt staunen. Es gibt sie nämlich, auch wenn sie nicht wirklich gruselig sind: Geistchen heißen die kleinen Schmetterlinge, die zur Familie der Federmotten gehören. In der Berliner Natur habe ich noch keines gesehen, aber in einem lichten Nadelwald in Brandenburg ist mir eines begegnet. Und ich war entzückt. Weiterlesen„Begegnung mit einem Geistchen“

Geselliger Himmelsstürmer: der Mauersegler

Weiterlesen
Mauersegler
Mauersegler Foto: NABU/Fotonatur

Wenn man im Sommer die Mauersegler mit viel Gekreisch am Himmel herumtoben sieht, dann könnte man fast glauben, sie feiern eine Party. Es ist beeindruckend, ihnen zuzusehen. Beim Sturzflug schaffen sie locker Tempo 200, und wenn sie nicht gerade brüten, dann sind sie monatelang ohne Pause in der Luft. Man sieht (und hört) sie in der Berliner Natur und sogar mitten in der Stadt. Aber der Nabu schlägt Alarm: Ihre Zahl nimmt ab. Bei der Stunde der Gartenvögel 2018 war ihre Zahl erschreckend niedrig. Weiterlesen„Geselliger Himmelsstürmer: der Mauersegler“