Tulpen-Pracht im Britzer Garten

Weiterlesen
Tulpen
Tulpen

Ein Meer aus 175.000 Tulpen – dieser Anblick kann auch sehr gesprächige Menschen schon mal zum Schweigen bringen. Im Britzer Garten sind die schönen Frühlingsblumen jetzt zu sehen, in allen denkbaren Farben und Formen. Zu Ostern öffneten sich die ersten Blüten im Tulipan-Areal am Massiner Weg, und jede einzelne zeigt sich nur wenige Tage, bevor sie verwelkt. Weiterlesen„Tulpen-Pracht im Britzer Garten“

20 total views, 15 views today

Aparter Frühlingsbote: der Hohle Lerchensporn

Weiterlesen
Hohler Lerchensporn
Hohler Lerchensporn

Der Hohle Lerchensporn gehört zu den häufigeren Frühlingsboten, und trotzdem fällt er vielen Menschen gar nicht auf. Was sehr erstaunlich ist, denn die Pflanze ist spektakulär. Gerade steht sie in voller Blüte – Grund genug, sie mal vorzustellen. Weiterlesen„Aparter Frühlingsbote: der Hohle Lerchensporn“

97 total views, no views today

Begegnung mit dem Zitronenfalter

Weiterlesen
Zitronenfalter
Zitronenfalter

Der Zitronenfalter ist einer der ersten Schmetterlinge des Jahres. Und einer, der in Berlin (noch) relativ häufig ist. In diesem Frühling war er bisher der einzige Schmetterling, den ich überhaupt gesehen habe. Und er hat ein paar sehr ungewöhnliche Eigenschaften. Weiterlesen„Begegnung mit dem Zitronenfalter“

161 total views, no views today

Staudenmarkt im Botanischen Garten Berlin

Weiterlesen
Staudenmarkt
Staudenmarkt

Immer im Frühling überkommt viele Großstädter eine unbändige Lust, im Erdreich herumzuwühlen und Blumen zu pflanzen. Da kommt der Berliner Staudenmarkt genau zur richtigen Zeit. Denn bei dem zweitägigen Termin an diesem Wochenende im Botanischen Garten Berlin bekommt man Gewächse aller Art, dazu Tipps und Anregungen für den grünen Daumen. Weiterlesen„Staudenmarkt im Botanischen Garten Berlin“

110 total views, 1 views today

Leberblümchen: Lila Schönheit im Frühlingswald

Weiterlesen
Leberblümchen Foto: Silke Böttcher
Leberblümchen Foto: Silke Böttcher

Wer in Berlin ein Leberblümchen sehen möchte, muss Glück haben. Viel Glück. Denn der wunderschöne lilafarbene Frühlingsbote ist in der Hauptstadt selten. Was vielleicht daran liegt, dass das Leberblümchen eine Vorliebe für Buchenwälder hat. In Brandenburg sind die Chancen deutlich größer. Weiterlesen„Leberblümchen: Lila Schönheit im Frühlingswald“

181 total views, 1 views today

Herzgrün-Festival 2017: Frühling im Sony Center

Weiterlesen
Herzgrün-Festival 2017
Herzgrün-Festival 2017

Immer wenn der Frühling beginnt, wird es auch im Sony Center grün. Jedenfalls für ein Wochenende, wenn das Herzgrün-Festival 2017 startet. In zwei Glashäusern blüht es üppig – und dazwischen stimmen Musiker und Bands auf die Frühlingszeit ein. Weiterlesen„Herzgrün-Festival 2017: Frühling im Sony Center“

132 total views, 1 views today

Mitmachen bei der Earth Hour 2017

Weiterlesen
Earth Hour 2017
Earth Hour 2017

Das Licht auszumachen kann die Welt verändern. Oder zumindest dazu anregen. Am kommenden Sonnabend hat jeder bei der Earth Hour 2017 dazu die Gelegenheit. An diesem Tag kann man für eine Stunde das Licht ausschalten und damit ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Es ist ein sehr auffälliges Zeichen – jedenfalls dann, wenn wirklich viele mitmachen. Weiterlesen„Mitmachen bei der Earth Hour 2017“

146 total views, 1 views today

Die Kugeldistel und die Hummeln

Weiterlesen
Kugeldistel
Kugeldistel

Die Kugeldistel gehört zu den Pflanzen, die eine magische Anziehungskraft auf Bienen und Hummeln haben – bei dem Exemplar auf dem Foto teilten sich zwischenzeitlich neun Hummeln den Nektar. In der wilden Natur allerdings sieht man das Gewächs eher selten, es ist in Süd- und Osteuropa heimisch und bei uns eher in Parks und Gärten zu finden. Aber weil es bei Insekten so beliebt ist, verdient es trotzdem einen Platz in diesem Blog. Weiterlesen„Die Kugeldistel und die Hummeln“

139 total views, 1 views today

Aparter Sonnenanbeter: der Pyrenäen-Storchschnabel

Weiterlesen
Pyrenäen-Storchschnabel
Pyrenäen-Storchschnabel

Eigentlich ist der Pyrenäen-Storchschnabel in Südeuropa zuhause (der Name deutet das ja schon an). Aber er wurde schon um 1800 in Deutschland eingebürgert, wo er seither Parks und Gärten schmückt. Er fühlt sich hier so wohl, dass er sich auch in der wilden Natur ausgebreitet hat. Trotzdem fällt er den meisten Spaziergängern gar nicht auf, vielleicht liegt das daran, dass seine Blüten verhältnismäßig klein sind. In Berlin und Brandenburg kann man ihm begegnen. Weiterlesen„Aparter Sonnenanbeter: der Pyrenäen-Storchschnabel“

104 total views, 1 views today