Der Spitzwegerich ist Arzneipflanze des Jahres 2014

Spitzwegerich
Spitzwegerich

Der Spitzwegerich war ja schon mal Thema dieses Blogs, aber nun gibt es Neues von dem der Pflanze, die nur auf den ersten Blick unscheinbar ist und die man in der Natur in Berlin überall sehen kann: Sie ist gerade zur Arzneipflanze 2014 gekürt worden und tritt damit die Nachfolge der Kapuzinerkresse an.

Spitzwegerich: Mittel gegen Husten und Insektenstiche

Die Auszeichnung hat der Spitzwegerich wirklich verdient. Fast jeder hat die Wirkung der Pflanze schon mal erlebt, auch wenn er vielleicht gar nicht wusste, was ihm da geholfen hat. Seine Inhaltsstoffe wirken gegen Husten und Atemwegserkrankungen und sind deshalb in manchem Hustensaft enthalten. Die Pflanze mit dem botanischen Namen Plantago lanceolata kann aber noch mehr: Sie hilft bei der Wundheilung, wirkt antibakteriell und lindert den Juckreiz bei Insektenstichen und Begegnungen mit der Brennessel. Wer in der Natur unterwegs ist und sich verletzt, der kann den Spitzwegerich zu Hilfe nehmen: Einfach ein paar Spitzwegerichblätter zerkauen und auf die Wunde legen, danach das Ganze mit einem frischen Blatt bedecken.

Arzneipflanze des Jahres 2014

Kein Wunder, dass die Arzneipflanze des Jahres 2014 auch als Heilwegerich bezeichnet wird. Schon lange weiß man, dass ein Tee aus Spitzwegerichblättern Husten stillt (die Blätter schmecken allerdings ziemlich bitter) und der Pflanzensaft bei Bauchschmerzen hilft.

Spitzwegerich wächst gern auf Brachflächen

Finden kann man den Spitzwegerich, über den auch meine Kollegin Uta Richter in ihrem Blog geschrieben hat,  auf Wiesen, neben Wegen und auf Brachflächen. An den langen, spitz zulaufenden Blättern kann man ihn gut erkennen. Er blüht zwischen Mai und  September, und dann ist er plötzlich richtig auffällig mit seinem Feuerwerk aus winzigen weißen Blüten.

Ähnliche Artikel:

Spitzwegerich – Schönheit mit Superkräften

Huflattich

Thymian: Gegen Husten ist ein Kraut gewachsen

 

Autorin:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis