Earth Day in 190 Ländern der Welt

Earth Day
Earth Day

Heute ist Earth Day. Ein Tag, an dem die Menschen in 190 Ländern der Welt etwas für die Umwelt tun. Nach dem Motto „global denken, lokal handeln“ soll der Tag der Erde dazu anregen, über sein Konsumverhalten und die Umweltverschmutzung nachzudenken.

Den Earth Day gibt es seit 1990

1990 gab es ihn zum ersten Mal, als globale Kampagne vor der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung, die 1992 in Rio de Janeiro stattfand – mit Unterstützern und Gästen wie Al Gore und Leonardo DiCaprio. Und seit 2009 ist der 22. April offiziell der Internationale Tag der Mutter Erde.

Für ein nachhaltiges Leben

Die Zeiten, in denen man sich gedankenlos an den Ressourcen des Planeten bediente, sind vorbei, heute ist Nachhaltigkeit längst keine Floskel mehr. Das fängt an beim Carsharing und hört bei ökologisch produzierten Lebensmitteln nicht auf.

Klimaschonende Technologien im Fokus

2017 steht der Earth Day unter dem Motto „Green IT fürs Klima – Unsere Kommunikation wird grüner!“ Der Begriff „Green IT“ wird verwendet für nachhaltige und klimaschonende Technologien. Dazu gehören zum Beispiel die Reduzierung des Energie- und Materialverbrauchs in der Herstellung, das Ausschalten von Schadstoffen in den Produkten, das Vermindern von Ausdrucken, nachhaltiges Design, Recycling und energiesparende Entsorgung, Weiternutzung statt Neukauf, die Nutzung sauberen Stroms und die ressourcensparende Programmierung von Software.

Jeder kann mitmachen

Viele dieser Punkte betreffen auch die Kunden – sei es, weniger Texte auszudrucken, nicht jedes Jahr ein neues Handy zu kaufen, kaputte Geräte zu reparieren statt auszutauschen, auf Plastiktüten zu verzichten oder Ökostrom zu beziehen.

Spannende Projekte

Beispielprojekte sind das Start-up Bonavendi.de (eine Internet-Plattform, die die Angebote von 40 An- und Verkaufsportalen vergleicht, die mit Gebrauchtem handeln) oder die Plattform „Crowd 4 Climate“, die Projekte für den Klimaschutz finanziert, aber die Liste ist lang.

Große Veranstaltungen in Frankfurt und Stuttgart

Die Hauptveranstaltungen zum Earth Day bzw. zur Earth Week 2017 finden in Frankfurt/Main (27. April, 10 bis 14 Uhr, IHK Frankfurt, Börsenplatz 4) und Stuttgart (28. April, 11 bis 13 Uhr, Institut Dr. Flad, Breitscheidstraße 127) statt, aber lokal gibt es viele kleine und größere Aktionen, einige davon stehen auf der Facebook-Seite des Earth Days Deutschland.

Projekt-Ideen gefragt!

Aber jeder kann auch sein eigenes Projekt starten. Wie wäre es, sich bei den Stadtwerken nach Ökostrom-Tankstellen für E-Bikes zu erkundigen? Oder mal den Müll aus einem Stadtpark zu entfernen (auch wenn man ihn selbst nicht verursacht hat)? Sich häufiger vegetarisch zu ernähren, um den CO2-Fußabdruck zu verkleinern (vom gesundheitlichen Nutzen mal ganz zu schweigen) oder mal das Auto stehenzulassen und mit Rad oder Bus zur Arbeit zu fahren?

Viel Prominenz beim Internationalen Earth Day

Wer dabei ist, hat übrigens prominente Mitstreiter: Leonardo DiCaprio, Jane Fonda, Sigourney Weaver, Al Gore und Hannes Jaenicke machen bei den weltweit stattfindenden Aktionen mit.

Weitere Infos zum Earth Day: www.earthday.de, www.earthday.org

265 total views, 2 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis