Earth Hour – Eine Stunde für unseren Planeten

Dunkelheit kann ziemlich erhellend sein. Wie das gehen soll? Ganz einfach: Wenn die Hälfte der deutschen Haushalte abends fünf Minuten lang das Licht ausschaltet, dann werden ungefähr 343 Tonnen CO 2 eingespart. Und jetzt stellen Sie sich mal vor, dass das überall auf der Welt passiert. Gleichzeitig.

2007 gab es die erste Earth Hour – in Australien

Unvorstellbar? Eigentlich schon. Aber 2007 haben sich ein paar Umweltschützer in Australien eine „Earth Hour“ einfallen lassen – als Auftakt einer Kampagne, mit der das Land die CO 2-Emissionen um fünf Prozent senken wollte. Am 31. März gingen in Sydney nicht nur für fünf Minuten, sondern für eine ganze Stunde die Lichter aus – die Sydney Harbour Bridge, sonst immer wirkungsvoll beleuchtet, und andere Bauwerke blieben dunkel, Restaurants zündeten Kerzen an. Der Erfolg: groß. Schon ein paar Monate später zogen andere Städte nach.

Viele Bauwerke schalten das Licht aus

2008 waren schon die 31 Partnerstädte von Sydney dabei. Und die Zahlen stiegen. 2012 waren schon 6525 Städte in 150 Ländern dabei. Zwischen 20.30 und 21.30 Uhr schalteten die Oper in Sydney, die Tower Bridge in London, das Brandenburger Tor, der Kölner Dom, die Frauenkirche und zahllose andere Wahrzeichen auf der Welt die Lichter aus. Und Millionen Menschen machten mit, indem sie für eine Stunde das Licht im Haus ausknipsten.

Earth Hour: 60 Minuten ohne elektrisches Licht

Es ist ungewohnt, mal eine Stunde auf Strom zu verzichten. Auf Licht, Musik aus der Anlage, Fernsehen. Aber gleichzeitig ist es ganz einfach: 60 Minuten Kerzenschein… Ich habe bei der Aktion schon zweimal  mitgemacht und finde sie großartig, auch wenn sie in gewisser Weise nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Aber sie ist ja symbolisch gemeint – sie soll wachrütteln und dazu motivieren, mehr an die Umwelt zu denken. Wer mitmachen möchte: Am 23. März von 20.30 bis 21.30 Uhr findet die Earth Hour 2013 statt. Wer mag, kann live dabei sein, wenn am Brandenburger Tor die Beleuchtung ausgeht und Kerzen das Regiment übernehmen. Hier ist das Video des WWF zur Earth Hour.

Autorin:

547 total views, 1 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis