Ein großer Tag für 2500 Pfauenaugen

Tagpfauenauge Foto: Silke Böttcher
Tagpfauenauge Foto: Silke Böttcher

So richtig häufig sieht man Schmetterlinge in diesem Jahr leider nicht in der Berliner Natur. Nur in naturbelassenen Gärten oder in Parks und Wäldern mit vielen blühenden Pflanzen kann man Glück haben. Aber am 2. August wird sich das ändern. Schuld ist die „Grüne Schule“ der JuniorRanger im Freizeitpark Marienfelde. Dort sind in den letzten Monaten in einem eigenen Schmetterlingshaus ungefähr 2500 Tagpfauenaugen herangewachsen. 

Ein Haus voller Pfauenaugen-Raupen

Als ich im Juni dort war, krabbelten in dem Haus überall die schwarzen Raupen des Schmetterlings herum – auf dem Boden, an den Wänden, auf den Pflanzen… Wer das Schmetterlingshaus betreten wollte, musste sehr gut aufpassen, wo er hintritt, so viel Gewusel herrschte in dem Hüttchen, das an ein Gewächshaus erinnert (und im übertragenen Sinn auch eines ist).

Jetzt, pünktlich zum Ferienende, werden die ausgewachsenen Pfauenaugen in die Freiheit entlassen – ein eindrucksvolles Schauspiel, das man wohl so schnell nicht vergessen wird: 2500 Schmetterlinge flattern am 2. August ab 13 Uhr aus ihrer Kinderstube in die Umgebung. Im Freizeitpark Marienfelde mit seinen riesigen Wiesen finden sie genug Blüten. Und der Mensch freut sich über den Anblick einer Wolke aus wunderschönen Faltern.

Adresse:  Diedersdorfer Weg 3-5, Marienfelde

601 total views, 1 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis