Freiwillige Helfer für den Nabu-Garten gesucht

Man könnte ja meinen, dass es im Spätherbst kaum noch etwas tun gibt im Garten. Ist ja alles verblüht… Aber Gartenbesitzer wissen es besser. Es ist noch unendlich viel zu tun. Beete müssen winterfest gemacht, die ersten Blumenzwiebeln (die frostunempfindlichen wie Tulpen und Narzissen) in den Boden gesteckt, Sträucher und Stauden beschnitten, Wege von Laub befreit und kälteempfindliche Gewächse mit Folie bedeckt werden.

Der Nabu-Garten wird winterfest gemacht

Die Liste ließe sich noch verlängern. Und diese Arbeiten machen erstaunlich viel Spaß. Wer sich das mal gönnen möchte, der sollte sich den 19. Oktober vormerken. An diesem Tag wird der Projektgarten der Nabu-Fachgruppe Naturgarten in Wilhelmsruh winterfest gemacht – und Freiwillige dürfen mithelfen. Das 517 Quadratmeter große Gelände liegt in der Kleingartenanlage „Am Anger“ und gehört der Fachgruppe seit Frühling 2011. Seitdem kümmern sich 20 Menschen um die Gestaltung des Gartens, zu dem ein Senkgarten, Gemüsebeete, eine Wildblumenwiese, eine etwas marode Gartenlaube und einiges mehr gehören. Im Projektgarten wird auf Pestizide und künstlichen Dünger verzichtet, statt dessen gibt es Mischkulturen und Kreislaufwirtschaft.

Freiwillige Helfer gesucht

Es gibt viel zu tun, bevor der Frost kommt. Wer helfen will: Treffpunkt ist am 19. Oktober um 10 Uhr in der Parzelle 357 in der Kleingartenanlage „Am Anger“ an der Uhlandstraße/Ecke Dehmelstraße in Wilhelmsruh. Für Essen und Getränke wird gesorgt. Übrigens: Wer bei der Projektgruppe mitmachen will, ist herzlich willkommen.

466 total views, 2 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis