Frühjahrsputz im Malchower Zauneidechsen-Revier

Zauneidechse Foto: Silke Böttcher
Zauneidechse Foto: Silke Böttcher

Der März ist genau die richtige Zeit für Frühjahrsputz. Wobei der in der Wohnung meistens nicht wirklich ein Grund zur Freude ist.  Besonders bei schönem Wetter. Wie wäre es stattdessen mit Frühjahrsputz in der Natur?

Lebensraum der Zauneidechse wird gepflegt

Am 8. März kann man mit der Naturschutzstation Malchow zusammen den Lebensraum der Zauneidechsen am Wartenberger Weg pflegen. Die einheimischen Reptilien, die in Berlin sehr selten sind, erwachen jetzt langsam aus dem Winterschlaf. Gelegentlich kann man sie bei Sonnenwetter auf Steinen sehen, wo sie sich aufwärmen – die wechselwarmen Tiere (wechselwarm bedeutet, dass sie keine konstante Körpertemperatur haben, sie wechselt mit der Außentemperatur) brauchen die Sonne als „Antriebsmotor“.

Die Zauneidechse liebt Brachflächen

Lebensraum der Zauneidechse sind Bahndämme, Heideflächen, Steppen, Brachflächen, Trockenrasen und trockene, sonnige Waldränder. Totholz und altes Gras sind für sie wichtig, das Bebauen von Brachen, das Entfernen von Böschungen und Wegrandstreifen und intensive Landwirtschaft gefährden ihren Bestand – nicht ohne Grund steht die Zauneidechse in Deutschland auf der Vorwarnliste der Roten Liste der gefährdeten Arten und würde ohne strengen Schutz vermutlich in nicht allzu ferner Zeit aussterben.

Hilfe für die ortstreuen Reptilien

Weil Zauneidechsen sehr ortstreu sind, kann man mit behutsamen Pflegemaßnahmen in ihren Lebensräumen sehr viel zur Erhaltung der Insektenjäger beitragen. Was genau zu tun sein wird, erläutern die Experten der Naturschutzstation Malchow vor Beginn des Arbeitseinsatzes am 8. März. Wer mitmachen will, sollte feste Schuhe und eine ausreichend dicke Jacke anziehen. Der Einsatz findet nur bei frostfreiem Wetter statt. Mitmachen kann jeder, vom Kind bis zum Erwachsenen.

Treffpunkt: 8. März, 9 Uhr, Lichtenberg-Malchow,  Wartenberger Weg/Ecke Zum Hechtgraben. Der Einsatz dauert bis etwa 13 Uhr. Anfahrt: Tram M 4 Richtung Zingster Straße bis Endhaltestelle. Information zur Naturschutzstation: www.naturschutzstation-malchow.de.

550 total views, 2 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis