Knospen im Winter

Knospen im Winter Foto: Silke Böttcher
Knospen im Winter Foto: Silke Böttcher

Auch wenn man es sich im Moment kaum vorstellen kann: Der Frühling steht schon in den Startlöchern. Wer das nicht glaubt, der sollte sich nur mal einige Bäume und Büsche in den Berliner Parks und Gärten anschauen. Dort sind überall schon dicke Knospen zu sehen, wie das kürzlich aufgenommene Foto zeigt.

Knospen mit Frostschutz

Vor Frost schützen sich die Knospen durch spezielle Isolierschichten, etwa einen Haarflaum, Harz oder dicke Knospenschuppen, die die zarten Triebe umhüllen, bis die Temperaturen endlich den Frühling ankündigen. Besonders auffällige Knospen haben übrigens die Magnolie oder Rosskastanie, die schon wieder die ersten Knospen austreibt, wenn noch die letzten Früchte am Boden liegen.

Ausstellung im Freilandlabor Britz

Übrigens: Wer gerne wissen möchte, was im Winter mit der Natur geschieht, der sollte mal ins Freilandlabor Britz (im Britzer Garten, Sangerhauser Weg 1, www.freilandlabor-britz.de) kommen. Dort gibt es noch bis 17. März 2013 eine Ausstellung, in der erklärt wird, wie Pflanzen und Tiere den Winter überstehen. Vom 20. Dezember bis 6. Januar ist das Freilandlabor allerdings geschlossen. Zum Vormerken: Am 13. Januar gibt es um 14 Uhr eine Führung durch den Britzer Garten, bei der gezeigt wird, wie man Bäume im Winter bestimmen kann. Ohne Laub (und Knospen) ist das nämlich gar nicht so einfach. Treffpunkt ist am Freilandlabor.

185 total views, 1 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis