26 Stunden wildes Berlin beim Langen Tag der Stadtnatur 2019

Langer Tag der Stadtnatur 2019
Langer Tag der Stadtnatur 2019

Dieses Wochenende wird grün. Und ziemlich aufregend: Der Lange Tag der Stadtnatur 2019 lockt zu unzähligen Veranstaltungen in Parks, Gärten und Wäldern. Unter dem Motto „Da kiekste“ kann man einig der über 20.000 Tier- und Pflanzenarten der Stadt sehen und kennenlernen.

Langer Tag der Stadtnatur 2019 in Parks und Hinterhöfen

Wer beim Namen Berlin vor allem an Asphalt und Gebäude denkt, dem entgehen die vielen kleinen und größeren Naturorte, vom verwilderten Hinterhof über die üppig bewachsene Brachfläche bis zum Garten oder Park. Grund genug, einiges davon mal zu erleben.

Wildbienen im Fokus

In diesem Jahr stehen Wildbienen und andere Bestäuber im Fokus des Langen Tages der Stadtnatur, der übrigens zum 13. Mal stattfindet. Und das aus gutem Grund. Denn die Hälfte der 300 in Berlin lebenden Wildbienenarten ist gefährdet.

Von Insektenhotels bis zum Gemeinschaftsgarten

In Zeiten, in denen das Artensterben längst die Nachrichten erreicht hat, ist es besonders wichtig, sich intensiv mit der Natur zu befassen. Und damit, was man selbst tun kann. So erfährt man beim Termin „Praktischer Insektenschutz für den Balkon“ (Sa, 15-18 Uhr, Prinzessinnengärten, Prinzenstraße 35-38, Kreuzberg), wie man ein Insektenhotel baut und Saatkugeln herstellt, lernt bei „Ein Kräuterbeet für Kids“ (Sa, 15-21 Uhr, Blasewitzer Ring 18, Gemeinschaftsgarten „Grüne Blase“ in Spandau), wie man ein Kräuterbeet anlegt oder staunt bei „Naturparadies im Hinterhof“ (Sa, 15-18 Uhr, Görschstraße 9, Pankow) über die naturnahe Gartenlandschaft im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses und kann sich Anregungen für das Grün im eigenen Garten oder Hinterhof holen.

Wie wird mein Garten bienenfreundlich?

Beim Langen Tag der Stadtnatur 2019 kann man erfahren, was Schmetterlinge trinken oder wie man seinen Garten bienenfreundlich gestaltet. Es gibt mehr als 500 Veranstaltungen von der Führung bis zur Mitmachaktion. Zu den Höhepunkten gehört eine naturkundliche Schiffstour mit dem Wildtierexperten Derk Ehlert über die Spree und die Kanäle rund um Moabit. Bei anderen Veranstaltungen kann man Wildtiere beobachten – durch Wildtierkameras oder mit dem Fledermausdetektor zum Beispiel.

Termine in der ganzen Stadt

Überall in der Stadt gibt es Termine – auf dem Tempelhofer Feld oder im Botanischen Volkspark Pankow, im Natur-Park Südgelände oder der Marienfelder Naturschutzpark. Die Auswahl ist riesig – von der Kanutour über die Heilkräuterführung bis zur Nachtwanderung, vom Workshop bis zum Urban-Gardening-Projekt.

Langer Tag der Stadtnatur 2019: Tickets und Programme

Wer beim Langen Tag der Stadtnatur 2019 dabeisein will, findet das Programm im Internet oder bekommt es als Heft an den unterschiedlichsten Vorverkaufsstellen (z.B. in allen Rewe-Märkten, in den denn’s-Biosupermärkten, BVG-Kundenzentren, in den Thalia-Buchhandlungen und bei Weichardt-Brot). Beginn ist am Samstag um 15 Uhr, zu Ende geht das Festival am Sonntag um 17 Uhr. Für einige Termine ist eine Anmeldung nötig (Preis: 1 Euro/Person – Tel. 26 39 41 41. Das 26-Stunden-Ticket kostet 7 (erm. 5) Euro, kaufen können Sie es hier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2019 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved