Mitmachen bei der Stunde der Gartenvögel 2014

Stunde der Gartenvögel
Kinder bei der Stunde der Gartenvögel Foto: NABU/F. Fender

Sie gehören zu den seltensten Vögeln in Berlin. Die Lachmöwe und der Kleinspecht, der Wanderfalke, der Rotmilan  und das Sommergoldhähnchen. Nur jeweils einer wurde 2013 bei der Stunde der Gartenvögel entdeckt. Ganz vorne lagen dagegen Haussperling, Amsel, Kohlmeise und Star. Und 2014? Wir werden sehen… Vom 9. bis 11. Mai wird wieder gezählt – ein Jubiläum: die bundesweite Zählaktion findet zum zehnten Mal statt.

Stunde der Gartenvögel 2014: Welche Arten sind seltener geworden?

Bei der Stunde der Gartenvögel, bei der jeder mitmachen kann, geht es darum, zu sehen, wie sich der Bestand der unterschiedlichsten Vogelarten entwickelt. Und darum, anschließend herauszufinden, warum einige Arten seltener geworden sind. Die Zählungen der letzten Jahre brachten schon viele Erkenntnisse. Dass zum Beispiel die Mehlschwalbe seltener gezählt wurde, liegt daran, dass viele Menschen keine Nester an ihrem Haus dulden. Auch verdichtete Siedlungsräume und das Verschwinden von Nahrungsflächen sind nach Überzeugung des Nabu Gründe für den Rückgang vieler Vogelarten.

2013 haben 47.000 Menschen mitgemacht

Wenn man die Ursachen kennt, kann man Möglichkeiten suchen, den Rückgang zu stoppen. Mit Nistkästen im Stadtgebiet zum Beispiel sollen die Stare in der Stadt gehalten werden, deren Zahl in den vergangenen Jahren gesunken ist. Und wenn man bedenkt, dass 2013 bundesweit 47.000 Menschen bei der Zählaktion mitgemacht haben und 1,1 Millionen Vögel gezählt wurden, können schon richtig viele Schlüsse  gezogen werden.

Eine Stunde lang Vögel zählen

Wer bei der Stunde der Gartenvögel 2014 mitmachen will, sollte sich zwischen dem 9. und 11. Mai eine Stunde Zeit nehmen und einen Platz zum Beobachten der Vögel suchen (Garten oder Park). Und dann notiert man sich von jeder Vogelart die höchste Zahl, die man in der Stunde sieht (hier finden Sie eine Zählhilfe des Nabu). Das Ganze wird in einen Meldebogen eingetragen und dann an den Nabu geschickt (Online-Formulare gibt es ab 9. Mai unter www.stunde-der-gartenvögel.de, Infoflyer unter folgendem Link).

Veranstaltungen während der Stunde der Gartenvögel

Richtig spannend finde ich die Veranstaltungen im Rahmen der Stunde der Gartenvögel 2014. Zum Beispiel eine Vogelführung mit Sonja Dahlmann am 10. Mai um 9 Uhr im Naturpark Schöneberger Südgelände (Treffpunkt am Eingang), eine vogelkundliche Führung am Teufelssee mit Erich Hüselitz am 11. Mai um 8 Uhr (Treffpunkt Eingang zum Lehrkabinett Teufelssee) oder eine Vogelstimmenführung im Großen Tiergarten am 11. Mai ebenfalls um 8 Uhr mit Jens Scharon (Treffpunkt am Brandenburger Tor, Westseite). In ganz Deutschland gibt es Veranstaltungen (Link).Und wer weiß, vielleicht  sind Lachmöwe, Rotmilan (auch als Gabelweihe bekannt) und Wanderfalke ja in diesem Jahr ein bisschen häufiger als 2013?

491 total views, 2 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis