Multivisions-Shows: Mit Andreas Kieling und Norbert Rosing durchs wilde Deutschland

Andreas Kieling im Unteren Odertal Foto: Silke Böttcher
Andreas Kieling im Unteren Odertal Foto: Silke Böttcher

Wer immer noch glaubt, dass es in Deutschland keine „richtig“ wilde Natur gibt, der hat bisher nicht gut genug danach gesucht. Natürlich ist der nächste Ort nie sehr weit und die Wahrscheinlichkeit, einem Bären zu begegnen, nicht sehr hoch. Aber wilde Wälder, die Wanderer zum Staunen bringen, schroffe Berge und einsame Seen – die gibt es. Ebenso seltene Tiere wie den Seeadler oder den Wolf. Multivisions-Shows von Naturfotografen geben Einblicke.

Multivisions-Shows berühmter Naturfotografen

Zum Beispiel Andreas Kieling, Norbert Rosing und Bernd Ritschel. Die drei waren unterwegs  und haben das wilde Deutschland gesucht. Was sie gefunden haben, ist so atemberaubend, dass man manchmal nicht glauben kann, dass es so etwas hierzulande gibt. Und auch wenn es bei den Geschichten, die die drei in ihren Multivisions-Shows erzählen, nicht so sehr um Berlin oder Brandenburg geht, sollte man sich ein paar Termine vormerken, denn die Fotografen und Filmer des National Geographic touren im Herbst  mit Multivisions-Shows durch Deutschland (genaue Termine siehe unten). Alle drei haben zudem spektakuläre Bücher veröffentlicht.

Wilde Natur in Deutschland

Andreas Kieling zum Beispiel (das Foto oben entstand beim Ausflug in den Nationalpark Unteres Odertal) erzählt von seinen Wanderungen durch Deutschland:  Erlebnisse und Begegnungen aus vier Jahren und 1400 Kilometern Strecke hat er zusammengefasst zu einem eindrucksvollen Bildband („Durch Deutschland wandern“, National Geographic, 29,99 Euro). Immer dabei: seine Hündin Cleo. Mit ihr zusammen besuchte er Kegelrobben auf Helgoland, lauschte der Brunft der Hirsche in Brandenburg und beobachtete Schwarzstörche in der Eifel. Um nur einige zu nennen.

Auch Norbert Rosing war unterwegs in Deutschland – auf der Suche nach Baumveteranen und wilden Wäldern. Auch in den berühmten Buchenwäldern wie dem Grumsin, die inzwischen zum Unesco-Weltnaturerbe gehören, war er. Was er entdeckte, hat er im Bildband „Deutschlands wilde Wälder“ (National Geographic, 39,95 Euro) zusammengetragen. Ergänzt wird das Buch durch Texte der Wissenschaftsautorin Monika Rößiger, die sich mit der engen Beziehung der Deutschen zum Wald beschäftigt.

Spektakuläre Alpenansichten von Bernd Ritschel

Bernd Ritschel beschränkte sich auf eine Region, aber die ist unglaublich spektakulär: die Alpen. Er hielt für seinen Bildband „Wilde Alpen“ (National Geographic, 39,95 Euro) gewaltige Berge und Schluchten fest, aber auch einsame Seen und üppige Almwiesen.

Multivisions-Shows in Berlin

Über die Entstehung ihrer Bildbände und über das, was sie während ihrer Touren erlebt haben, sprechen die drei Filmemacher und Fotografen bei ihren eindrucksvoll bebilderten Multivisions-Shows, die Lust darauf machen, selbst loszuwandern – mit oder ohne Kamera, aber mit offenen Augen.

Termine: Andreas Kieling: 7. Oktober, 20 Uhr, Admiralspalast (Studio). Tickets 30/24 Euro.

Norbert Rosing: 23. Oktober, 20.30 Uhr, Globetrotter Berlin (Schloßstr.78/Steglitz). Tickets 20/16 Euro,

Bernd Ritschel: 1. November, 20.30 Uhr, Globetrotter Berlin. Tickets 20/16 Euro.

 

803 total views, 1 views today


One thought on “Multivisions-Shows: Mit Andreas Kieling und Norbert Rosing durchs wilde Deutschland”

  1. Habe eine Doku von Andreas Kieling mit Begeisterung zur Kenntnis genommen und würde gerne mal mit ihm Kontakt aufnehmen. Habe viele Jahre für WWF als Profitaucher Meeresprojekte begleitet.

    mfG
    Klaus Strauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis