Viel Spaß beim Ökowerk-Fest

Viele Stände beim Ökowerk-Fest
Viele Stände beim Ökowerk-Fest Foto: Ökowerk

Berlin ist grün und bunt – und das muss manchmal gefeiert werden. Beim Ökowerk-Fest am 22. Mai dreht sich alles um die bunte Vielfalt in der Stadt. Hingehen lohnt sich, denn es gibt viel zu erleben.

Ökowerk-Fest mit vielen Infoständen

Auf dem großen, liebevoll gestalteten Gelände am Teufelssee verteilen sich Stände, an denen man sich über die Natur und unterschiedliche Projekte und Organisationen informieren kann. Leckereien unterschiedlicher Art gibt es natürlich auch.

Insektenhotels, Teiche und ein Barfußpfad

Überall gibt es etwas zu sehen. Insektenhotels und Teiche, einen Barfußpfad, einen Wasserspielplatz und das alte Wasserwerk sind so spannend, dass nicht nur Kinder staunen.

Auf der Suche nach Drachen und Krabbeltieren

Und das Programm setzt noch einen drauf: Auf der Wiese kann der Nachwuchs mit Becherlupen nach den unterschiedlichsten Krabbeltieren suchen und ganz nebenbei viel über sie lernen. Außerdem dürfen Kinder „wilde“ Tiere malen. In den Teichen betrachten Neugierige mit dem Binokular Drachen, Skorpione und Wasserbienen (auch wenn diese Drachen eher klein sind…).

Am Stand der Papierwende wird Papier geschöpft, außerdem kann man Fallschirmschnüre zu Armbändern und Seilen recyceln. Zum Wegwerfen sind sie jedenfalls viel zu schade.

Auge in Auge mit Greifvögeln

Eindrucksvolle Tiere warten auf einer Wiese auf Bewunderer: Falkner führen ihre Greifvögel vor und erzählen viel über die bedrohten Jäger, die man sonst nur selten aus dieser Nähe zu sehen bekommt.

Kulturprogramm mit Märchen

Kultur gibt es auch: „Dallis Gauklerzauber“ heißt das Bühnenprogramm, bei dem Darsteller in historischen Gewändern spannende Kunstwerke aus bunten Luftballons basteln. Und wer gerne Märchen hört, lässt sich mit dem Programm „Ich werde auf dich warten, am liebsten im Garten“ verzaubern.

Artgerechte Unterhaltung mit Fräulein Brehms Tierleben

„Fräulein Brehms Tierleben“, das einzige Theater der Welt, das sich mit gefährdeten heimischen Tierarten beschäftigt, ist ebenfalls zu Gast beim Ökowerk-Fest. Und lädt zu artgerechter Unterhaltung für Kleine und Große ein. Barbara Geiger, kreativer Kopf des Theaters, führt Regie in dieser ungewöhnlichen Art des Biologie-Unterrichts.

Kistenklettern und Fahrt mit der Seilbahn

Kinder mit Abenteuergeist, die es etwas wilder mögen, wagen sich beim Kistenklettern in schwindelnde Höhen oder sie fahren mit der Seilbahn zum Schornstein des Ökowerks. Gut gesichert, natürlich. Aber spannend ist es trotzdem!

Spazieren durch den begehbaren See

Das alte Wasserwerk ist an diesem Tag geöffnet und Neugierige können im Infozentrum Wasserleben eine Runde durch den begehbaren See machen. Auch das ist Biologie-Unterricht der etwas anderen Art.

Ein Ausflug ins Blütenmeer

Auf alle Fälle sollte man sich Zeit lassen, über das wunderschöne Gelände des Ökowerks zu schlendern. Der Garten ist ein einziges Blütenmeer, es gibt einen Barfußpfad, den legendären Reinwasserbehälter mit dem eindrucksvollsten Echo der Stadt und vor allem eines: richtig viel Grün.

Ökowerk-Fest – Infos

  • Termin: 22. Mai, 11-18 Uhr
  • Adresse: Teufelsseechaussee 22, 14193 Berlin
  • Anfahrt: Parkplatz vor dem Ökowerk, Alternativ: ein Shuttle mit erdgasbetriebenen Fahrzeugen bringt Besucher vom S-Bahnhof Heerstraße zum Ökowerk und zurück
  • Eintritt: 3, erm. 1 Euro, Kinder und Ökowerk-Mitglieder frei

Weitere Geschichten über das Ökowerk

222 total views, 1 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis