Pilze sammeln mit dem Experten im Naturpark Barnim

Pilze-Sammeln ist ein Riesenvergnügen. Jedenfalls für diejenigen, die sich mit Pilzen auskennen… Und weil in den Kiefernwäldern in Brandenburg gerade überall Maronenröhrlinge stehen, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Spaziergang mit Pilzkörbchen. Am  14. November gibt es ihn sogar mit fachkundiger Begleitung.

Pilze sammeln im Spätherbst

Dass es auch im Spätherbst und Winter noch Pilze gibt, war ja schon Thema dieses Blogs. Einige Arten tragen die kalte Jahreszeit sogar im Namen – Frostschneckling und Winterpilz zum Beispiel. Und auch der Austernpilz, der demnächst Thema sein wird, wächst bevorzugt in der kalten Jahreszeit.

Maronenröhrlinge im Kiefernwald

Die Marone (so wird der Maronenröhrling meist genannt) ist allerdings verschwunden, wenn der Frost kommt – im November kann man ihn aber noch finden. Zum Glück. Denn der Pilz ist einer der wertvollsten Speisepilze überhaupt. Der Pilz mit dem braunen Hut hat ein bisschen Ähnlichkeit mit dem Steinpilz, ihm fehlt aber das Netzmuster am Stiel. Außerdem verfärben sich beim Maronenröhrling die Röhren unter dem Hut blau, wenn man sie berührt. Allzu große Mengen sollte man von der Marone aber nicht essen, denn der Pilz ist stärker als andere radioaktiv belastet – allerdings ist die Belastung in Bayern deutlich höher als in Berlin oder Brandenburg.

Pilze sammeln bei der Exkursion im Naturpark Barnim

Bei der etwa dreieinhalbstündigen Exkursion mit Dirk Harmel im Naturpark Barnim geht es um viele Pilze, die gerade Saison haben. Anfänger können bei der Wanderung ebenso dabei sein wie fortgeschrittene Sammler – lernen kann jeder etwas über die Spätherbst- und Winterpilze, darüber, wo man welche Pilze finden kann und wie man sie bestimmt. Wer mitmachen möchte, sollte einen Korb oder ein anderes festes Behältnis, ein scharfes Messer, einen Pinsel und eine Lupe mit zehn- bis 20-facher Vergrößerung mitbringen (die Lupe kann man auch vom Seminarleiter ausleihen). Bitte feste Schuhe und regenfeste Kleidung anziehen. Der Spaß kommt beim Pilze-Sammeln von ganz allein – und die leckere Belohnung steckt später im Pilzkorb!

Termin: 14. November, 9.40 Uhr am Bahnhof Schönwalde/Barnim, ab dort werden Fahrgemeinschaften gebildet. Anmeldung erforderlich. Bei der Buchung unter folgendem Link bitte mitteilen, ob Sie Plätze in Ihrem Auto bereitstellen können oder ob Sie selbst Plätze benötigen. Der Weg vom Bahnhof ist nicht weit, falls nicht genügend Fahrgemeinschaften zustande kommen, kann die Wanderung von dort beginnen. Teilnahmebeitrag: 24 Euro. Weitere Termine unter www.pilz-seminare.de

1,078 total views, 3 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis