Stunde der Gartenvögel 2015: Wiedersehen mit Spatz, Amsel & Co.

Wintergoldhähnchen Vogel
Wintergoldhähnchen Foto: Wolfgang Kühn

Wenn Ihnen zwischen dem 8. und 10. Mai Menschen mit Fernglas und Notizbuch begegnen, dann sind es vermutlich Teilnehmer der Stunde der Gartenvögel 2015. Diese vom Nabu ins Leben gerufene Veranstaltung ist eine wunderbare Gelegenheit, sich mal gründlicher mit all den Vögeln zu beschäftigen, die in Gärten und Wäldern in Berlin so unterwegs sind.

Stunde der Gartenvögel 2015: Wer gewinnt?

Darunter sind natürlich all jene, die mit der Nähe des Menschen überhaupt keine Probleme haben. Spatzen zum Beispiel, die bei diesen Zähl-Aktionen in Berlin meistens ganz oben auf dem Siegertreppchen landen. Außerdem Amseln, aber auch Stare, Eichelhäher, Meisen und Finken. Viele der Vögel sind mit der Brut beschäftigt, andere wie die Mauersegler gerade erst aus den Wintergebieten angekommen.

2014 haben 40.000 Menschen mitgezählt

Bei der Stunde der Gartenvögel geht es darum, die Zahl der Vögel in einem bestimmten Park oder Garten festzuhalten. Jeder kann mitmachen, in ganz Deutschland haben sich 2014 etwa 40.000 Naturfreunde beteiligt, in Berlin waren es 1200. Sie haben 30.337 Vögel in über 881 Gärten und Parks gezählt.

Infos für alle, die mitmachen wollen

Die Teilnahme ist einfach: Man sucht sich zwischen dem 8. und 10. Mai einen Platz, von dem aus man gut Vögel beobachten kann. Und notiert sich dann eine Stunde lang von jeder Vogelart die höchste Zahl, die er gleichzeitig beobachten kann (das soll Doppelzählungen vermeiden).

Begegnung mit seltenen Vögeln

Zu sehen sind außer den ganz bekannten Arten auch Vögel wie der Baumfalke, der Eisvogel, die Kanadagans  und der Pirol, die in Berlin selten bis sehr selten sind. Das Wintergoldhähnchen auf dem Foto zum Beispiel (herzlichen Dank dafür an Wolfgang Kühn) wurde 2014 in Berlin gar nicht gezählt, dafür aber in Brandenburg.

Vogelführungen des Nabu in Berlin

Wer nicht allein zählen möchte, der kann am 10. Mai an Führungen mit Experten des Nabu teilnehmen. Zum Beispiel am Sonntag bei der Führung „Was singt im Wuhletal?“ (Treffpunkt: 8 Uhr, Info-Pavillon „Naturschutz und Umweltbildung“ am Wuhleteich – U-Bhf. Grottkauer Straße oder S-Bhf. Wuhletal; Dauer: 3 Stunden), bei der Vogelzählung auf dem Stadtgut Blankenfelde mit Katrin Koch (Treffpunkt: 10 Uhr, Stadtgut Blankenfelde in Pankow – Bus 107 bis Blankenfelde Kirche; Dauer: 2 Std.) und dem Vogelkundlichen Spaziergang in Heiligensee (Treffpunkt: 10 Uhr, Bushaltestelle Heiligenseestraße/Dachsbau – Bus 133; Dauer: 2 Stunden, bitte Ferngläser mitbringen). Unter dem blau unterlegten Link finden Sie weitere Termine, sortiert nach Bundesländern.

Alleine zählen kann man aber natürlich auch. Und kann sich beim Nabu die Zählhilfe herunterladen, bei der auch Bilder zu sehen sind.

Mitmachen und gewinnen

Mitmachen macht nicht nur Spaß, weil man sich mal richtig intensiv mit den heimischen Vogelarten beschäftigt – man kann auch etwas gewinnen. Ein Volkswagen Trekking-Bike zum Beispiel und ein Leica-Fernglas. Die Ergebnisse helfen den Experten des Nabu außerdem dabei, Bestandsentwicklungen der einzelnen Vogelarten festzustellen. Sollte eine Art plötzlich kaum noch gezählt werden, dann wird nach Gründen und natürlich nach Möglichkeiten gesucht, wie die Zahl wieder erhöht werden kann.

Wie man seine Zählergebnisse melden kann

Die Zettel mit den Ergebnissen müssen dann bis 18. Mai an den Nabu, Stichwort Stunde der Gartenvögel, 10469 Berlin, geschickt werden, man kann die Daten aber auch telefonisch unter 0800-1157115 durchgeben (am 9. und 10. Mai von 10-18 Uhr) oder online auf der Seite www.stunde-der-gartenvögel eingeben.

Stunde der Gartenvögel 2015: von Amsel bis Mauersegler

Wer weiß, vielleicht taucht ja auch ein ganz seltener Gast auf. Und wenn nicht: Den Spatzen beim Lebensmittel-Stibitzen zuzuschauen, die Amseln beim Schimpfen zu belauschen (das können sie ganz ausgezeichnet) oder den Mauerseglern bei ihren übermütigen Sturzflügen zuzusehen ist auch ein großes Vergnügen.

Weitere Infos des Nabu zur Stunde der Gartenvögel 2015

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Vogeluhr – wer singt wann am Morgen?

674 total views, 1 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis