Mitzählen bei der Stunde der Gartenvögel 2017

Blaumeise Foto: Eberhard Müller
Blaumeise Foto: Eberhard Müller

Vielleicht erinnern Sie sich noch an die Stunde der Wintervögel? Damals harrten viele Berliner in der Nähe der Futterhäuschen im Garten oder in Parks aus, um festzustellen, wie viele Amseln, Spatzen und andere Daheimgebliebene sich so in der Stadt herumtreiben. Bei der Stunde der Gartenvögel 2017 darf jetzt wieder gezählt werden: Es geht um die Zahl und Art der Vögel, denen man in Parks oder Gärten begegnet – inzwischen sind ja auch die meisten Zugvögel zurück in der Berliner Natur.

Stunde der Gartenvögel 2017 in ganz Deutschland

Zwischen dem 12. und dem 14. Mai wird gezählt. Wer mitmachen will, sucht sich in diesem Zeitraum eine Stunde aus und legt sich in der Natur auf die Lauer. Der Nabu, der die Aktion veranstaltet (in ganz Deutschland übrigens), möchte durch die Zählung erfahren, welche Vogelarten in welchen Biotopen unterwegs sind – auf diese Art kann man feststellen, wie sich der Bestand bestimmter Arten entwickelt.

Auge in Auge mit dem Rotkehlchen

Beim Spaziergang im Park kann man sie sehen: Das Rotkehlchen auf der Wiese, die Amsel auf dem Dach oder die Blaumeise (Foto) im Geäst. Wer bei der Stunde der Gartenvögel 2017 mitmachen möchte, der notiert sich, wie viele der Vögel er an einem Ort zu einem bestimmten Zeitpunkt gezählt hat. Als Hilfsmittel kann man sich beim Nabu einen Zählbogen herunterladen. Weitere Infos finden Sie unter dem rot unterlegten Link.

Spannende Beobachtungen

Die Beobachtungen werden später auf einen Coupon übertragen und bis 22. Mai an den Nabu geschickt oder gemailt. Spannend ist, dass man durch die Stunde der Gartenvögel mehr als sonst darauf achtet, was für Vögel in der Stadt zu sehen sind. Es ist wirklich unglaublich, wie viele Arten es in Berlin gibt.

Seltene Arten bei der Stunde der Gartenvögel 2017

Darunter sind so seltene wie der Eisvogel,  der Schwarzspecht , der Rotmilan – und der Kolkrabe. Von denen wohnen zwei in meiner Nähe und melden sich auf dem Weg zur Arbeit manchmal zu Wort: Wilde Stimmen mitten in der großen Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Stunde der Wintervögel

Die Vogeluhr – Wer singt wann am Morgen?

 

837 total views, 2 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis