Hallo, Wintersonne!

Weiterlesen
Gras im Winter
Gras im Winter Foto: Silke Böttcher

Das Wetter ist so schön, da muss man heute einfach mal raus. Ganz kurz nur, bevor die Kälte in die Glieder kriecht. Aber lange genug, um mal in die Wintersonne zu blinzeln und sich einzubilden, dass ihre Strahlen vielleicht schon ein winziges bisschen wärmen. So richtig weit über den Horizont schafft sie es noch nicht – aber immerhin ist sie mal wieder da… Weiterlesen„Hallo, Wintersonne!“

Ein Feuerwerk aus Gras

Weiterlesen
Gras
Gras Foto: Silke Böttcher

Was die Pyrotechniker schaffen, das kann die Natur schon lange. Wie ein Feuerwerk aus Gras sieht das Foto aus – es zeigt ein Ziergras, das sich in den Berliner Winterhimmel reckt, jedenfalls mit ein bisschen Phantasie. Damit ist es genau das richtige Fotomotiv für einen Silvestereintrag in einem Berliner Naturblog.

Die Namen der Gräser sind so einfallsreich wie ihre Form. Schlangenbart oder Bärenfellgras, Engelshaar, Chinaschilf (Foto) oder Stachelschweingras heißen sie und sind im Winter Blickfänge in vielen Gärten. Einige der Gräser sind gerade mal knöchelhoch, andere wie der Chinaschilf bringen es schon mal auf stolze zwei Meter Höhe. Auch wenn man es ihm nicht unbedingt ansieht: Dieses Gras, das im September blüht und dessen Blütenstand mit hauchzarten Härchen überzogen ist, lockt zumindest in seiner asiatischen Heimat zahllose Schmetterlinge an. Außerdem wird es als Rohstofflieferant für die Stromerzeugung, Biogasgewinnung und Gebäudeheizung verwendet.

Vor allem aber ist es eine Schönheit. Ein echtes Feuerwerk aus Gras. In dem Sinne: Alles Gute für 2013!