Hilfe für Igel im Winter

Weiterlesen

Vor einiger Zeit ist mir auf einem Fußweg in Zehlendorf ein Igel begegnet. Ein schmales Kerlchen, das mit der Nase auf dem Boden herumwuselte und dabei der Straße gefährlich nahe kam. Anfassen ist ja bei einem Igel keine so gute Idee, und deshalb nahm ich ein Stöckchen und versuchte, ihn sanft in Richtung eines Gartens zu dirigieren. Er tat mir den Gefallen und verschwand wenig später unter einem Laubhaufen. Weit entfernt von der Straße. Weiterlesen„Hilfe für Igel im Winter“

Igel im Garten – jetzt erwachen sie aus dem Winterschlaf

Jetzt schnaufen wieder die ersten Igel durch Garten und Park. Sie sind aus dem Winterschlaf erwacht und wandern auf der Suche nach Wasser und Nahrung umher. Dünn sind sie geworden – während des Winters haben sie ein Viertel bis ein Drittel ihres Gewichts verloren. Viel Fressbares finden sie im Moment allerdings noch nicht, denn Igel ernähren sich hauptsächlich von Insekten.
Weiterlesen„Igel im Garten – jetzt erwachen sie aus dem Winterschlaf“

Das große Abenteuer der jungen Igel

Er sieht klein und schmal aus und irgendwie schon ein bisschen unterernährt. Kaum eine Handvoll Igel, sozusagen. Aber der Winzling ist nicht so hilflos, wie er aussieht. Er ist ein Jungtier, das das Nest verlassen hat und seither für sich selbst sorgt. In der Berliner Natur sieht man die kleinen Tiere im Spätsommer und Herbst ziemlich häufig. Sie sind auf der Suche nach Essbarem. Weiterlesen„Das große Abenteuer der jungen Igel“

Stachliger Überlebenskünstler: der Igel

Wenn Sie dieser Tage im Garten etwas schnaufen hören, dann könnte das ein Igel sein, der nach Insekten sucht. Er ist gerade aus dem Winterschlaf erwacht und hat Hunger. Kein Wunder – er hat vier Monate lang nichts gefressen. In der Zeit hat sein Körper Erstaunliches vollbracht: Er hat vier Monate lang nur noch viermal pro Minute geatmet, während sein Herz neun Schläge pro Minute tat (normal sind 200). In der Zeit hat er das Fettpolster, das er sich im Sommer angefuttert hatte, vollkommen aufgebraucht. Hätte das Polster nicht gereicht, wäre er noch im Winter aufgewacht und hätte auf Futtersuche gehen müssen. Was bei Schnee und Eis ein großes Problem ist. Weiterlesen„Stachliger Überlebenskünstler: der Igel“