Franzosenkraut: unscheinbares Gewächs für Genießer

Weiterlesen
Franzosenkraut
Franzosenkraut Foto: Silke Böttcher

Franzosenkraut ist ein ulkiges Gewächs. Fünf schmale Zungenblüten verteilen sich um das dicke gelbe Blütenköpfchen – zwischen ihnen ist so viel Platz, dass man vermuten könnte, jemand hätte schon ein paar Blütenblätter herausgezupft. In Berlin und Brandenburg kann man die Pflanze sehen. Weiterlesen„Franzosenkraut: unscheinbares Gewächs für Genießer“

Die Kamille, das Multitalent vom Feldrand

Weiterlesen
Kamillenblüten
Kamillenblüten Foto: Silke Böttcher

Die Kamille ist eine der Heilpflanzen, die man gerne unterschätzt. Jedes Kind kennt sie – oder eher den Tee, der aus ihr bereitet wird, um Bauchweh zu lindern. Beim Geschmack scheiden sich die Geister: Der eine liebt ihn, der andere kann ihn nicht ertragen. Auf alle Fälle aber verdient die Pflanze Aufmerksamkeit. Weil sie unglaublich viele Heilkräfte hat. Und weil sie zwar nicht gefährdet, aber gar nicht mehr so häufig ist. Weiterlesen„Die Kamille, das Multitalent vom Feldrand“

Orangerotes Habichtskraut: Schönheit am Wegrand

Weiterlesen
Orangerotes Habichtskraut Pflanze Korbblütler
Orangerotes Habichtskraut Foto: Silke Böttcher

Haben Sie schon mal ein Orangerotes Habichtskraut gesehen? Sehr häufig ist es nicht, aber es sucht sich manchmal eigenartige Plätze: Ich habe mal einige auf einem trockenen Rasen an der Leipziger Straße gesehen. Ihre intensiv orangefarbenen Blüten brachten ein bisschen Farbe in die graue Straße.
Weiterlesen„Orangerotes Habichtskraut: Schönheit am Wegrand“

Ein Ferkelkraut auf der Sommerwiese

Weiterlesen
Gewöhnliches Ferkelkraut Foto: Silke Böttcher
Gewöhnliches Ferkelkraut Foto: Silke Böttcher

Die Pflanze, um die es heute geht, sieht ein bisschen aus wie der Löwenzahn. Vielleicht auch wie das Habichtskraut. Aber es ist ein Verwandter der beiden: das Gewöhnliche Ferkelkraut. Ein Gewächs mit einer großen knallgelben Blüte, die Bienen und andere Insekten magisch anzieht. Weiterlesen„Ein Ferkelkraut auf der Sommerwiese“

Schönheit mit einer dunklen Seite: die Kanadische Goldrute

Weiterlesen
Kanadische Goldrute Foto: Silke Böttcher
Kanadische Goldrute Foto: Silke Böttcher

Der Spätsommer ist gelb. Und das ist unter anderen der Kanadischen Goldrute zu verdanken. Die blüht im Moment praktisch überall in der Berliner Natur. Eine Pflanze mit leuchtend gelben Blütenrispen, die so ziemlich alles (abgesehen von Bäumen) überragt. Bis zu zwei Meter hoch kann die Goldrute werden, die noch bis Oktober Farbe ins Spiel bringt und deren winzige Blüten in dieser Zeit Schmetterlinge, Wildbienen und Schwebfliegen anlocken. Weiterlesen„Schönheit mit einer dunklen Seite: die Kanadische Goldrute“