Warum die Kreuzkröte eine so kräftige Stimme hat

Weiterlesen
Kreuzkröten-Paar Foto: Herwig Winter
Kreuzkröten-Paar Foto: Herwig Winter

Die Kreuzkröte ist ein Zwerg – aber ein wirklich lauter. Wenn ihr (oder eher dem Männchen) während der Paarungszeit im April und Mai danach ist, kann man ihren bellenden Ruf zwei Kilometer weit hören. In Brandenburg ist sie selten, aber mit Glück kann man sie sehen, zum Beispiel in den Naturparks Dahme-Heideseen und Niederlausitzer Heidelandschaft. Weiterlesen„Warum die Kreuzkröte eine so kräftige Stimme hat“

Kletternder Sonnenanbeter: der Laubfrosch

Das mit der Wettervorhersage überlässt der Laubfrosch ganz gern den Meteorologen. Sollen die Menschen ihn doch Wetterfrosch nennen, so viel sie wollen – er klettert nicht auf Pflanzen, um schönes Wetter anzukündigen, sondern weil bei Sonne die Insekten höher fliegen und er deshalb höher klettern muss. So einfach ist das. Früher hat man den Laubfrosch in Gläser mit kleinen Leitern gesetzt – und wenn er irgendwann  hochgeklettert ist, dann war man überzeugt, dass das Wetter schön wird. Was natürlich gelegentlich auch gestimmt hat. Weiterlesen„Kletternder Sonnenanbeter: der Laubfrosch“

Einsatz für die Wechselkröte im Freizeitpark Marienfelde

Müllkippen sind ja nicht unbedingt Orte, an denen man sich gerne aufhalten möchte. Eigentlich. Aber manchmal muss man eine Ausnahme machen. Denn im Süden Berlins, kurz vor der Landesgrenze zu Brandenburg, gibt es eine Müllkippe, die sich in ein Stück wilde Natur verwandelt hat, in der seltene Tiere wie die Wechselkröte leben. Der 40 Hektar große Teilbereich des Freizeitparks Marienfelde hat seine Vergangenheit schon beinahe vergessen. Zum Glück. Weiterlesen„Einsatz für die Wechselkröte im Freizeitpark Marienfelde“