Unbeliebter Fischjäger: der Kormoran

Bei vielen Menschen hat der Kormoran nicht den allerbesten Ruf. Das liegt wohl hauptsächlich daran, dass sein Lieblingsessen – Fisch – auch bei uns sehr beliebt ist. Schon vor 200 Jahren wurde der Vogel gnadenlos verfolgt, selbst Soldaten zogen gegen den Kormoran ins Feld, und wer einen der Vögel erlegte, konnte zeitweise sogar mit einer Belohnung rechnen. Um 1900 war der Kormoran in Deutschland beinahe vollkommen ausgerottet. Weiterlesen „Unbeliebter Fischjäger: der Kormoran“

Spannende Vorträge beim Berliner Naturschutztag

Haben Sie schon mal etwas vom Berliner Naturschutztag gehört? Er ist sozusagen der Auftakt der Veranstaltungen des Jahres zum Thema Natur (jedenfalls wenn man das Green-Me-Festival nicht mitzählt). Er findet in diesem Jahr schon zum 15. Mal statt und ist ein Treffpunkt all jener Menschen, denen die Natur in Berlin am Herzen liegt. Termin 2014 ist der 22. Februar. Weiterlesen „Spannende Vorträge beim Berliner Naturschutztag“

Stunde der Wintervögel 2014: Bisher liegen Spatz und Kohlmeise vorn

Weiterlesen
Vogelbeobachtung
Vogelbeobachtung im Winter Foto: NABU/F. Hecker

Haussperling oder Kohlmeise – einer der beiden wird wohl das Rennen machen bei der Stunde der Wintervögel 2014. Noch ist natürlich alles offen, denn man kann sich noch bis 14. Januar beteiligen, aber nach den bisherigen Auswertungen liefern sich die beiden ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In Berlin lag bisher meist der Spatz vorn. Weiterlesen „Stunde der Wintervögel 2014: Bisher liegen Spatz und Kohlmeise vorn“

Winterputz im Vogelschutzreservat Flughafensee

Weiterlesen
Flughafensee Foto: Carsten E. Böttcher
Flughafensee Foto: Carsten E. Böttcher

Vor einer Woche ging es um die Stunde der Wintervögel (die Daten werden gerade noch ausgewertet). Jetzt gibt es schon wieder eine Veranstaltung rund um Berlins Vögel (und einiges mehr): Im Vogelschutzreservat am Flughafensee findet am 12. Januar eine große Putzaktion des Nabu statt. Weiterlesen „Winterputz im Vogelschutzreservat Flughafensee“

Aktionen des Nabu zur Stunde der Wintervögel 2014

Weiterlesen
Bergfink Foto: Eberhard Müller
Bergfink Foto: Eberhard Müller

Die Stunde der Wintervögel 2014 (3.-6. Januar), die ja kürzlich schon Thema dieses Blogs war, steht vor der Tür. Und manchem, der mitmachen möchte, stellt sich die Frage: Woher erkenne ich, welcher Vogel da am Futterhäuschen sitzt? Spatz, Kohlmeise und Amsel sind noch relativ einfach zu erkennen, aber bei anderen wird es schon komplizierter. Weiterlesen „Aktionen des Nabu zur Stunde der Wintervögel 2014“

Mitmachen bei der Stunde der Wintervögel 2014

Weiterlesen
Grünfink Foto: Eberhard Müller
Grünfink Foto: Eberhard Müller

Es darf wieder gezählt werden: Anfang Januar startet die Stunde der Wintervögel 2014. Wer also zwischen dem 3. und dem 6. Januar Menschen mit Ferngläsern in Parks und Gärten sieht, sollte sich nicht wundern:  Sie sind dabei, Spatzen, Amseln und andere Vögel in einem Gebiet zu zählen. Weiterlesen „Mitmachen bei der Stunde der Wintervögel 2014“

Hilfe für eine verletzte Sperber-Dame

Weiterlesen
Sperber
Sperber

Großstädte sind nicht unbedingt die idealen Lebensräume für wilde Tiere. Zu viele Straßen, zu viele Glasfassaden, zu wenig Ruhe und zu wenig Natur. Das gilt auch in einer so „grünen“ Stadt wie Berlin. Die Gefahren für Zugvögel waren vor kurzem schon Thema dieses Blogs. Aber auch die Daheimgebliebenen haben mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Ein Sperber musste das jetzt beinahe mit dem Leben bezahlen. Weiterlesen „Hilfe für eine verletzte Sperber-Dame“

Laubsammel-Aktion gegen Miniermotten

Da können sich die Meisen in Berlin noch so anstrengen – die Miniermotten ausrotten können sie nicht. Das lästige Insekt hat auch in diesem Jahr wieder ganze Arbeit geleistet und  beinahe alle Kastanien befallen. Wo es zuschlägt, bekommen die Blätter schon im Sommer braune Flecken und fallen zeitig ab. Weiterlesen „Laubsammel-Aktion gegen Miniermotten“

Freiwillige Helfer für den Nabu-Garten gesucht

Man könnte ja meinen, dass es im Spätherbst kaum noch etwas tun gibt im Garten. Ist ja alles verblüht… Aber Gartenbesitzer wissen es besser. Es ist noch unendlich viel zu tun. Beete müssen winterfest gemacht, die ersten Blumenzwiebeln (die frostunempfindlichen wie Tulpen und Narzissen) in den Boden gesteckt, Sträucher und Stauden beschnitten, Wege von Laub befreit und kälteempfindliche Gewächse mit Folie bedeckt werden. Weiterlesen „Freiwillige Helfer für den Nabu-Garten gesucht“

Ein sprechender Baum und andere Abenteuer in der Uckermark

Manche nennen die Uckermark die „Toskana des Nordens“. Diesen Vergleich hat die Region nordöstlich von Berlin eigentlich gar nicht nötig – wer einmal dort war, wird den herben Reiz des dünn besiedelten Gebietes nicht vergessen. Naturliebhaber zieht es sowieso in die Uckermark, in der 60 Prozent der Fläche Naturschutzgebiete sind.  Darunter so bedeutende wie der Nationalpark Unteres Odertal, das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin  und der Naturpark Uckermärkische  Seen. Dazu kommen hübsche kleine Städte und Bauwerke wie die winzige Kirche von Alt Placht, in der früher häufig Horst Kasner, der 2011 verstorbene Vater von Bundeskanzlerin Angela Merkel, gepredigt hatte. Weiterlesen „Ein sprechender Baum und andere Abenteuer in der Uckermark“