Das Geheimnis der Kratzbeere

Weiterlesen
Kratzbeere
Kratzbeere

Auf den ersten Blick sieht die Kratzbeere aus wie eine etwas merkwürdig geratene Brombeere. Der auffälligste Unterschied sind die schwarzblauen Früchte, die mit einer mehlartigen Schicht bedeckt sind, aber ansonsten die gleiche Form haben wie Brombeeren. Und tatsächlich ist die Kratzbeere eine enge Verwandte.

Weiterlesen„Das Geheimnis der Kratzbeere“

678 total views, no views today

Echtes Mädesüß: duftende Königin der Wiese

Weiterlesen
Echtes Mädesüß
Echtes Mädesüß Foto: Silke Böttcher

Das Echte Mädesüß macht seinem Namen wirklich alle Ehre. Das aparte Gewächs duftet nämlich sehr intensiv – eine Mischung zwischen Honig, Bittermandel und Vanille. Wer es sieht, sollte also unbedingt mal die Nase hineinstecken.

Weiterlesen„Echtes Mädesüß: duftende Königin der Wiese“

1,071 total views, no views today

Aufrechtes Fingerkraut: Sonnenanbeterin mit Heilwirkung

Weiterlesen
Aufrechtes Fingerkraut
Aufrechtes Fingerkraut Foto: Carsten E. Böttcher

Die Blüten des Aufrechten Fingerkrauts sind von einem so zarten Gelb, dass man die Pflanze beinahe übersehen könnte. Dabei wird sie bis zu 40 Zentimeter hoch. In Berlin ist sie eher selten, aber mit etwas Glück kann man sie sehen – zum Beispiel im Forst Düppel. Weiterlesen„Aufrechtes Fingerkraut: Sonnenanbeterin mit Heilwirkung“

621 total views, no views today

Bachnelkenwurz auf der Feuchtwiese

Weiterlesen
Bachnelkenwurz
Bachnelkenwurz Foto: Silke Böttcher

Für die Bachnelkenwurz haben sich die Menschen viele originelle Spitznamen einfallen lassen. Blutströpfchen haben sie sie genannt, Herrgottsbrot, Bachbenedikt und wegen der Form ihres Fruchtstandes auch Kaminfegerchen. Allzu häufig ist die Pflanze, die feuchte Untergründe liebt, nicht. Weiterlesen„Bachnelkenwurz auf der Feuchtwiese“

458 total views, no views today

Die Himbeere – himmlische Frucht des Sommers

Weiterlesen
Himbeere Foto: Silke Böttcher
Himbeere Foto: Silke Böttcher

Ich finde ja, im Sommer gibt es beinahe nichts Verlockenderes als eine Himbeere, die man sonnenwarm direkt vom Strauch pflückt (naja, Erdbeeren und Blaubeeren können schon mithalten). Und weil die Früchtchen gerade reif sind und man sie auch in der Natur in Berlin und Brandenburg pflücken kann, gibt es heute mal eine kleine Hommage an sie. Weiterlesen„Die Himbeere – himmlische Frucht des Sommers“

526 total views, no views today

Duftende Schönheit: die Heckenrose

Weiterlesen
Heckenrose Foto: Silke Böttcher
Heckenrose Foto: Silke Böttcher

Die Pflanze, um die es heute geht, hat zwei Gesichter. Das eine ist das des dornenbewehrten Strauches, der überall wächst, wo man ihn lässt. Das andere zeigt er im Juni, wenn aus dicken Knospen wunderschöne rosafarbene Blüten herauskommen, die den ganzen Strauch überziehen und noch dazu einen zarten Duft verbreiten, der schon seit Urzeiten für Kosmetik verwendet wird. Es ist die Wildrose, deren wohl bekannteste Vertreterin hierzulande die Heckenrose ist, die auch Hundsrose genannt wird. Weiterlesen„Duftende Schönheit: die Heckenrose“

1,105 total views, 1 views today

Die Apfelzeit hat begonnen

Weiterlesen
Apfel
Apfel am Baum

Er gehört zum Feinsten, was der Spätsommer zu bieten hat. Knallgrün oder rotbackig, leuchtend gelb oder von allem ein bisschen. Genau:  die Rede ist vom Apfel.  Glücklich ist, wer einen Apfelbaum im Garten hat. Oder jemanden kennt, der gerne etwas von seiner Ernte abgibt. Manchmal, wenn man in Brandenburg unterwegs ist, findet man sogar Apfelbäume an wenig befahrenen Straßen. Ich will jetzt natürlich niemanden zu kriminellen Handlungen überreden… Weiterlesen„Die Apfelzeit hat begonnen“

518 total views, no views today