Bänderschnecke: Winzling mit wunderschönem Haus

Weiterlesen
Garten-Bänderschnecke
Garten-Bänderschnecke

Die Garten-Bänderschnecke ist eine Kletterkünstlerin. Sie hat keine Angst vor dünnen Zweigen, und auch Höhe schreckt sie nicht ab. Dabei trägt das Tier, das heute meist als Weißmündige Bänderschnecke bekannt ist, immer sein gelb-braun geringeltes Haus mit sich. Beinahe jeder Spaziergänger hat schon einmal ein verlassenes Gehäuse einer Bänderschnecke gefunden.
Weiterlesen„Bänderschnecke: Winzling mit wunderschönem Haus“

Die Weinbergschnecke: Leben auf dem Kriechfuß

Weiterlesen
Weinbergschnecke Foto: Carsten E. Böttcher
Weinbergschnecke Foto: Carsten E. Böttcher

Um es vorweg zu nehmen: Vor dieser Schnecke muss sich kein Gartenbesitzer fürchten. Sie lässt das Gemüse in Ruhe. Denn die Weinbergschnecke frisst lieber welke als frische Pflanzenteile und mag auch Algen, die sie von Steinen nagt. In Berlin kann man diese Schnecke zum Beispiel im Naturschutzpark Marienfelde sehen – aber sie ist ziemlich selten. Weiterlesen„Die Weinbergschnecke: Leben auf dem Kriechfuß“

So ein Schneckenleben

Weiterlesen
Bänderschnecke Foto: Silke Böttcher
Bänderschnecke Foto: Silke Böttcher

Schnecken sind ja keine sonderlich beliebten Zeitgenossen. Das liegt unter anderem an ihrer Rolle als Gartenschreck. Denn ihr Appetit scheint riesig zu sein – und ihre Vorliebe für des Gärtners Lieblingsgrün besonders groß. Gemeint sind die Wegschnecken, denen man den Weg zu ihrem Speisesaal im Garten übrigens ganz gut mit einer ums Beet gestreuten Schicht aus Sägemehl und Kalk oder aus Kaffeesatz verbauen kann.  Aber wussten Sie, dass Schnecken auch sehr nützlich sind? Weiterlesen„So ein Schneckenleben“