NaturTon: Staatskapelle spielt zugunsten der Natur

Weiterlesen
NaturTon
NaturTon - Musik und Natur schließen sich nicht aus Foto: Stiftung NaturTon/Rosenberg

Die Stiftung NaturTon ist eines dieser großartigen Projekte, die über den Tellerrand schauen. Im konkreten Fall geht es um die Musiker der Staatskapelle Berlin, die mit dieser Stiftung Klima- und Umweltschutzprojekte auf der ganzen Welt fördern wollen. Am 12. September laden sie zum Benefizkonzert. Weiterlesen„NaturTon: Staatskapelle spielt zugunsten der Natur“

428 total views, 1 views today

Spannende Vorträge beim Berliner Naturschutztag

Haben Sie schon mal etwas vom Berliner Naturschutztag gehört? Er ist sozusagen der Auftakt der Veranstaltungen des Jahres zum Thema Natur (jedenfalls wenn man das Green-Me-Festival nicht mitzählt). Er findet in diesem Jahr schon zum 15. Mal statt und ist ein Treffpunkt all jener Menschen, denen die Natur in Berlin am Herzen liegt. Termin 2014 ist der 22. Februar. Weiterlesen„Spannende Vorträge beim Berliner Naturschutztag“

559 total views, no views today

Natur zwischen Bahngleisen im Natur-Park Südgelände

Weiterlesen
Naturpark Südgelände
Lok im Naturpark Südgelände

Der Natur-Park Südgelände gehört für mich zu den interessantesten Parks in Berlin. Das liegt daran, dass man ihm seine Vergangenheit als Rangierbahnhof noch ansieht. Verfallende Technik und wilde Natur gehen hier eine reizvolle Verbindung ein. Weiterlesen„Natur zwischen Bahngleisen im Natur-Park Südgelände“

637 total views, 1 views today

„natürlich BERLIN!“ – Ausstellung über Berlins Naturschutzgebiete

Weiterlesen
Teich im Naturschutzgebiet Sandgrube im Grunewald Foto: Carsten Böttcher
Teich im Naturschutzgebiet Sandgrube im Grunewald Foto: Carsten Böttcher

Berlins Naturschätze sind beeindruckend. In der Hauptstadt gibt es so viele Tier- und Pflanzenarten, dass man es kaum glauben mag. Wilde Wälder, Moore, Seen – und alles mitten in der Großstadt! Die Ausstellung „natürlich Berlin!“ im Natur-Park Schöneberger Südgelände zeigt jetzt eindrucksvolle Fotos über Berlins Naturschönheiten. Weiterlesen„„natürlich BERLIN!“ – Ausstellung über Berlins Naturschutzgebiete“

636 total views, no views today

Didgeridoo und Bienengesumm beim Sommerfest im Ökowerk

Weiterlesen
Ökowerk Berlin Foto: Andreas Schmidt
Ökowerk Berlin Foto: Andreas Schmidt

Im Berliner Naturschutzzentrum Ökowerk gibt es einen Raum, der absolut unglaublich ist. Der Reinwasserbehälter ist groß, normalerweise stockdunkel und eiskalt, was alles ja nicht so verlockend klingt. Aber was ihn so besonders macht, ist seine spektakuläre Akustik. Jedes winzige Rutschen auf dem Steinfußboden, jedes Wispern oder Hauchen erzeugt ein grandioses Echo.  Aber für den Klang wurde dieser Raum nicht gebaut, sondern für Wasser: Der historische Reinwasserbehälter ist eine der Erinnerungen daran, dass das Ökowerk mal ein Wasserwerk war. Betreten kann man den unterirdischen Raum nur zu besonderen Anlässen. Zum Beispiel beim Sommerfest im Ökowerk am 11. August. Weiterlesen„Didgeridoo und Bienengesumm beim Sommerfest im Ökowerk“

1,629 total views, 1 views today

Berlins Schatzkiste

Weiterlesen
Eiche im Grunewald
Eiche im Grunewald Foto: Silke Böttcher

Ein paar Zahlen zur Natur in Berlin gefällig? In Berlin gibt es ungefähr 2500 öffentliche Grünanlagen, die insgesamt eine Fläche von 6400 Hektar belegen. 16.309 Hektar, also immerhin 18 Prozent der Stadtfläche, sind Wald, mit den Wäldern, die zu Berlin gehören, aber auf Brandenburger Fläche liegen, sind es sogar fast 29.000 Hektar. Unter besonderem Schutz stehen 40 Gebiete auf insgesamt etwa 2000 Hektar Stadtfläche – das sind diese Orte, bei denen man staunt, wie wild und ursprünglich Berlin doch ist. Dazu gehören zum Beispiel Moore und Waldgebiete, in denen umgefallene Bäume liegenbleiben und in aller Ruhe verrotten dürfen. Weiterlesen„Berlins Schatzkiste“

355 total views, no views today