Sieger und Verlierer bei der Stunde der Gartenvögel

Weiterlesen
Gartenvögel Stieglitz
Einer der prächtigsten Gartenvögel: der Stieglitz F.: Nabu/Frank Derer

Der Star gehört zu den Gewinnern bei der Stunde der Gartenvögel 2016. Deutschlandweit landete er hinter Spatz, Amsel und Kohlmeise auf Platz vier, in Berlin schaffte er es sogar auf den zweiten Platz (der Spatz bleibt vorn). Insgesamt haben sich in der Hauptstadt knapp 1200 Menschen beteiligt, in Deutschland waren es 45.000.

Weiterlesen„Sieger und Verlierer bei der Stunde der Gartenvögel“

214 total views, 1 views today

Stunde der Gartenvögel 2016 – was fliegt und singt denn da?

Weiterlesen
Stunde der Gartenvögel 2016
Stunde der Gartenvögel 2016

Am Pfingst-Wochenende startet die Stunde der Gartenvögel 2016 – eine wunderbare Gelegenheit, sich mal wieder intensiver mit Amsel, Spatz und anderen fliegenden Berlinern zu beschäftigen. Vom 13. bis 15 Mai kann jeder im Garten, auf dem Balkon oder im Park sehen, was da so singt und fliegt. Weiterlesen„Stunde der Gartenvögel 2016 – was fliegt und singt denn da?“

157 total views, no views today

Stunde der Gartenvögel 2015 – die Ergebnisse

Die Ringeltaube (Foto) und der Feldsperling sind die Überraschung bei der Stunde der Gartenvögel 2015. Die Ringeltaube rückte von Position 9 auf den fünften Platz auf und verdrängte die Kohlmeise, die 2014 fünfte war, auf Platz 6. Der Feldsperling, im vergangenen Jahr auf Platz 12, ist diesmal Achter geworden.

Weiterlesen„Stunde der Gartenvögel 2015 – die Ergebnisse“

311 total views, 2 views today

Stunde der Gartenvögel 2015: Wiedersehen mit Spatz, Amsel & Co.

Weiterlesen
Wintergoldhähnchen Vogel
Wintergoldhähnchen Foto: Wolfgang Kühn

Wenn Ihnen zwischen dem 8. und 10. Mai Menschen mit Fernglas und Notizbuch begegnen, dann sind es vermutlich Teilnehmer der Stunde der Gartenvögel 2015. Diese vom Nabu ins Leben gerufene Veranstaltung ist eine wunderbare Gelegenheit, sich mal gründlicher mit all den Vögeln zu beschäftigen, die in Gärten und Wäldern in Berlin so unterwegs sind. Weiterlesen„Stunde der Gartenvögel 2015: Wiedersehen mit Spatz, Amsel & Co.“

521 total views, no views today

Warum die Bachstelze auch „Wippsteert“ genannt wird

Manchmal passen Volksmund-Namen viel besser zu Tieren als die offiziellen. Bei der Bachstelze ist das auf jeden Fall so: „Wippsteert“ wird der Vogel im Plattdeutschen genannt – und das heißt so viel wie „Wippschwanz“. Warum das so gut passt? Gucken Sie  mal einer Bachstelze beim Gehen zu… Weiterlesen„Warum die Bachstelze auch „Wippsteert“ genannt wird“

1,375 total views, 4 views today

Die Kohlmeise – Meistersängerin im Stadtpark

Weiterlesen
Kohlmeise Foto: Silke Böttcher
Kohlmeise Foto: Silke Böttcher

Der Spatz macht ihr zwar jedes Jahr den Siegerplatz bei der Stunde der Gartenvögel streitig, aber die Kohlmeise gehört zu den häufigsten Singvögeln in Deutschland. In Berlin belegte sie in diesem Jahr Platz vier (nach Amsel und Star). Weiterlesen„Die Kohlmeise – Meistersängerin im Stadtpark“

511 total views, no views today

Was der Pirol mit Loriot zu tun hat

Die endgültigen Zahlen stehen noch nicht fest, aber bei der Stunde der Gartenvögel 2014 lag in Berlin wohl wieder ein guter Bekannter vorn: der Haussperling. Einer, dessen Chancen auf einen der oberen Plätze eher schlecht stehen, ist der Pirol. Der wunderschöne Vogel taucht in Berlin leider nur sehr, sehr selten auf. Weiterlesen„Was der Pirol mit Loriot zu tun hat“

1,561 total views, 2 views today

Mitmachen bei der Stunde der Gartenvögel 2014

Weiterlesen
Stunde der Gartenvögel
Kinder bei der Stunde der Gartenvögel Foto: NABU/F. Fender

Sie gehören zu den seltensten Vögeln in Berlin. Die Lachmöwe und der Kleinspecht, der Wanderfalke, der Rotmilan  und das Sommergoldhähnchen. Nur jeweils einer wurde 2013 bei der Stunde der Gartenvögel entdeckt. Ganz vorne lagen dagegen Haussperling, Amsel, Kohlmeise und Star. Und 2014? Wir werden sehen… Vom 9. bis 11. Mai wird wieder gezählt – ein Jubiläum: die bundesweite Zählaktion findet zum zehnten Mal statt. Weiterlesen„Mitmachen bei der Stunde der Gartenvögel 2014“

446 total views, no views today

Berlins fliegender Spitzenreiter

Er bleibt die Nummer Eins. Bei der „Stunde der Gartenvögel“ hat der Haussperling seine Spitzenposition als am häufigsten gezählter Vogel in Berlin souverän verteidigt – der frechste von allen, der auch gerne den Berlinern ihr Freiluft-Frühstück stibitzt (siehe Foto). Fast 6700 Spatzen wurden bei der Aktion gezählt. Zweithäufigster Vogel in der Berliner Natur ist die Amsel (2870 Exemplare), gefolgt von der Kohlmeise (2308) und dem Star (2186). Der Mauersegler, der demnächst auch Thema dieses Blogs sein wird, ist in diesem Jahr leider nicht so häufig zu sehen, was wahrscheinlich am langen Winter und seiner späteren Rückkehr liegt. Dafür hat die Blaumeise zugelegt. Weiterlesen„Berlins fliegender Spitzenreiter“

399 total views, no views today