Ein Gimpel am Futterhäuschen

Weiterlesen
Gimpel Foto: Eberhard Müller
Gimpel Foto: Eberhard Müller

Von Tarnfarben hält der Gimpel nichts. Dabei ist er ein sehr scheuer Geselle, der in Berlins wilder Natur nur selten zu sehen ist.  Aber wenn er auftaucht, erkennt man ihn sofort:  an seiner leuchtend roten Brust, dem grauen Rücken und dem schwarzen Kopf.  Bei der „Stunde der Wintervögel“ landete er auf Platz 39, hinter Seidenschwanz, Blässhuhn und Kolkrabe. Vom Menschen hält er sich lieber fern – aber manchmal taucht er am Futterhäuschen auf, und dann können so schöne Fotos wie dieses entstehen, das mein Vater aufgenommen hat. Weiterlesen„Ein Gimpel am Futterhäuschen“

Mitzählen bei der Stunde der Wintervögel 2019

Weiterlesen
Weidenmeise
Weidenmeise

Gleich zu Beginn des neuen Jahres startet wieder das große Zählen: Die Stunde der Wintervögel 2019 steht vor der Tür. Jeder kann mitmachen und zwischen dem 4. und 6. Januar eine Stunde lang die Vögel in seinem Garten oder in einem Park zählen. Im vorigen Jahr machten in Deutschland 136.000 Menschen mit und übermittelten Zählungen aus über 92.000 Gärten – ein Rekord. Weiterlesen„Mitzählen bei der Stunde der Wintervögel 2019“

Gute Nachrichten von der Stunde der Wintervögel 2018

Weiterlesen
Blaumeise
Blaumeise

Gute Nachrichten aus der Natur sind selten, aber die Stunde der Wintervögel 2018 hat dafür gesorgt. Denn bei der Zählung Anfang Januar wurden einige Rekorde gebrochen. Die 130.500 Menschen, die mitgemacht haben, zählten in Gärten und Parks 3.405.399 Vögel (Stand: 25. Januar) – zwölf Prozent mehr als 2017. Auch die Zahl der Zähler ist gestiegen. Weiterlesen„Gute Nachrichten von der Stunde der Wintervögel 2018“

Bunter Wintergast: der Bergfink

Weiterlesen
Bergfink
Bergfink

Der Bergfink gehört zu den Singvögeln, die aus dem hohen Norden kommen. Im Winter, wenn es in Skandinavien zu kalt wird, zieht es ihn ins mildere Mitteleuropa – und mit etwas Glück kann man ihn dann sogar in Berlin sehen. Bei der Stunde der Wintervögel 2017 landete er auf Platz 24, noch vor Rabenkrähe und Kormoran. Weiterlesen„Bunter Wintergast: der Bergfink“

Stunde der Wintervögel 2017: Amsel und Star legen zu

Weiterlesen
Wintervögel 2017: der Star
Wintervögel 2017: der Star

Die Stunde der Wintervögel 2017 hat es bestätigt: In diesem Winter sind deutlich weniger Vögel in Parks und Gärten unterwegs. Bei der Aktion haben deutschlandweit 120.000 Menschen mitgezählt, mehr als je zuvor. Aber ihnen begegneten weniger Tiere als bisher. Nach Angaben des Nabu wurden 17 Prozent weniger Vögel gezählt als in den Jahren zuvor, es war der niedrigste Wert seit Beginn der jährlichen Zählaktion. Nur 34 Vögel aus acht Arten wurden im Schnitt pro Garten gezählt – früher waren es etwa 41 Tiere aus neun Arten. Weiterlesen„Stunde der Wintervögel 2017: Amsel und Star legen zu“

Grünfink: Vegetarier mit grüngelbem Gefieder

Weiterlesen
Grünfink
Grünfink Foto: Eberhard Müller

Der Grünfink war vor einigen Tagen schon mal Thema dieses Blogs – aber es gibt leider keine guten Nachrichten über den kleinen Vogel. Bei der Stunde der Wintervögel wurde er deutlich seltener gezählt als früher, im Vergleich zu 2011 ist die Zahl beinahe um die Hälfte gesunken. In diesem Jahr landete der Fink bundesweit auf Platz sechs, hinter der Amsel, die aber doppelt so häufig gezählt wurde. Weiterlesen„Grünfink: Vegetarier mit grüngelbem Gefieder“

Erste Erkenntnisse aus der Stunde der Wintervögel

Weiterlesen
Eichelhäher
Ein Eichelhäher am Futterhäuschen Foto: Eberhard Müller

Der Spatz bleibt vorne bei der Stunde der Wintervögel. Inzwischen hat er einen sehr deutlichen Vorsprung vor der Kohlmeise, die auf Platz zwei liegt. Ein paar Änderungen sind noch möglich, denn erst in ein paar Tagen sind alle Meldungen ausgewertet. Derzeit belegt die Amsel in Berlin Platz drei vor der Blaumeise und dem Feldsperling. Weiterlesen„Erste Erkenntnisse aus der Stunde der Wintervögel“