Vom Löwenzahn zur Pusteblume

Weiterlesen
Pusteblume
Pusteblume

Was wäre der Frühling ohne Löwenzahn? Auf alle Fälle deutlich weniger gelb. Ich liebe diese Zeit, in der er die Wiesen auf dem Land färbt und es immer ein bisschen so aussieht, als ob die Sonne scheint. Manche nennen die Pflanze respektlos „Unkraut“, aber ich kenne eigentlich niemanden, der sich nicht freut, wenn er die blühenden Wiesen sieht. Weiterlesen„Vom Löwenzahn zur Pusteblume“

Unkraut: Ein Ehrentag für ungeliebte Pflanzen

Weiterlesen
Löwenzahn
Löwenzahn Foto: Silke Böttcher

Haben Sie schon mal etwas vom Ehrentag des Unkrauts gehört? Doch, den gibt es. Und auch wenn er zu den kuriosen Feiertagen gehört wie der Tag der Ravioli am 20. März und der Ohne-Hose-Tag am 2. Mai (fragen Sie nicht…), finde ich ja, dass Unkraut ein bisschen Aufmerksamkeit absolut verdient hat. Am 28. März wird sie ihm zuteil.

Weiterlesen„Unkraut: Ein Ehrentag für ungeliebte Pflanzen“

Acker-Gauchheil: von wegen Unkraut…

Weiterlesen
Acker-Gauchheil Foto: Silke Böttcher
Acker-Gauchheil Foto: Silke Böttcher

Das Pflänzchen, um das es heute geht, ist so winzig, dass man beinahe eine Lupe braucht. Auf alle Fälle ist ein waches Auge nötig, um den Acker-Gauchheil wahrzunehmen. Zwar kann es der Stängel auf 30 Zentimeter bringen, aber weil sich die Pflanze am Boden entlang windet, fällt sie zwischen höheren Gewächsen kaum auf. Und die Blüten haben einen Durchmesser von gerade einmal acht Millimetern. Maximal. Weiterlesen„Acker-Gauchheil: von wegen Unkraut…“

Unkraut – wilde Schönheit oder Feind im Beet?

Weiterlesen
Löwenzahn
Löwenzahn Foto: Silke Böttcher

Sie haben es nicht leicht im Garten. Brennessel oder Hirtentäschel, Löwenzahn, Weißklee, Giersch oder Distel gehören zu den unerwünschten Arten. Unkraut eben, das dort wuchert, wo anderes wachsen soll. Vielen wird mit viel Energie und noch mehr Chemie zu Leibe gerückt – sogar Flammenwerfer finden gelegentlich Einsatz gegen den grünen „Feind“ im Beet. Weiterlesen„Unkraut – wilde Schönheit oder Feind im Beet?“