Virtueller Spaziergang durch den Botanischen Garten

Weiterlesen
Huflattich
Huflattich

Wegen der Corona-Krise ist im Moment auch der Botanische Garten geschlossen. Deshalb fällt auch der Staudenmarkt an diesem Wochenende aus – aber auch der geliebte Spaziergang durch die Gartenanlage muss verschoben werden. Einen kleinen Trost gibt es aber…. Weiterlesen„Virtueller Spaziergang durch den Botanischen Garten“

Aparter Frühlingsbote: der Hohle Lerchensporn

Weiterlesen
Hohler Lerchensporn
Hohler Lerchensporn

Der Hohle Lerchensporn gehört zu den häufigeren Frühlingsboten. Er wächst sogar in Berlin neben vielen Straßen, und trotzdem fällt er den meisten Menschen gar nicht auf. Was sehr erstaunlich ist, denn die Pflanze ist spektakulär. Gerade steht sie in voller Blüte – Grund genug, sie mal vorzustellen. Weiterlesen„Aparter Frühlingsbote: der Hohle Lerchensporn“

Der Grüne Zipfelfalter ist der Schmetterling des Jahres 2020

Weiterlesen
Grüner Zipfelfalter
Grüner Zipfelfalter

Der Grüne Zipfelfalter gehört zu den Schmetterlingen, die sehr selten geworden sind. Er steht auf der bundesweiten Vorwarnliste der bedrohten Arten und ist in einigen Regionen sogar schon ausgestorben. Auch aus diesem Grund wurde er von der BUND NRW Naturschutzstiftung und der Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen zum Schmetterling des Jahres 2020 gekürt. Weiterlesen„Der Grüne Zipfelfalter ist der Schmetterling des Jahres 2020“

Die ersten Schneeglöckchen blühen

Weiterlesen
Schneeglöckchen
Schneeglöckchen Foto: Silke Böttcher

In diesem Jahr scheint der Winter auszufallen – in Berlin jedenfalls ist noch keine Flocke gefallen. Aber das ändert nichts daran, dass der Frühling schon in den Startlöchern steht. Die Hasel blüht, die ersten Winterlinge sind auch schon da – und vor ein paar Tagen habe ich gesehen, dass auch schon die Schneeglöckchen blühen. Weiterlesen„Die ersten Schneeglöckchen blühen“

Berliner Bär im Kleinformat

Weiterlesen
Waschbär
Waschbär

Dass Bären echte Berliner sind, ist ja nicht neu. Im Zoo und im Bärengehege in Mitte kann man sie jeden Tag sehen. Aber es gibt sogar Bären, die einfach so in der Stadt herumlaufen. Keine Panik, es ist eine kleinere Variante: der Waschbär (Procyon lotor). Er ist ungefähr kniehoch, ziemlich frech und noch dazu sehr schlau, und so ist es ihm gelungen, in der Hauptstadt genauso gut zu leben wie in der Natur. Zu fressen finden sie jedenfalls genug im wilden Berlin. Weiterlesen„Berliner Bär im Kleinformat“

Das Verstummen der Natur

Weiterlesen
Cover „Das Verstummen der Natur“
Cover „Das Verstummen der Natur“

Stellen Sie sich das mal vor: Es ist Frühling und kein Insekt ist zu hören oder zu sehen. Kein Bienengesumm, kein Brummen von Käfern. Und an den Blüten sitzen keine Schmetterlinge. Leider ist das inzwischen vielerorts schon Realität: Die Zahl der Insekten in den vergangenen Jahren um über 80 Prozent zurückgegangen. 80 Prozent! Weiterlesen„Das Verstummen der Natur“

Mitzählen erwünscht bei der Stunde der Wintervögel 2020

Weiterlesen
Eichelhäher
Ein Eichelhäher am Futterhäuschen Foto: Eberhard Müller

Vom 10. bis 12. Januar ist es wieder so weit: Tausende Naturfreunde legen sich in Parks und Gärten auf die Lauer und machen mit bei der Stunde der Wintervögel 2020. Die Zählaktion des Nabu und des LBV Bayern findet in diesem Jahr schon zum zehnten Mal statt. Die Experten erwarten interessante Erkenntnisse darüber, wie sich der zweite Rekordsommer in Folge auf die Vogelpopulationen ausgewirkt hat. Deshalb hoffen sie auch, dass viele Tierfreunde bei Deutschlands größter wissenschaftlichen Mitmachaktion dabei sein. Weiterlesen„Mitzählen erwünscht bei der Stunde der Wintervögel 2020“

Eiskristalle – zarte Gebilde des Winters

Weiterlesen
Eiskristall
Eiskristall

Sie gehören mit zum Schönsten, das der Winter zu bieten hat: Eiskristalle. Wunderschöne, akkurat geformte Mini-Skulpturen, die man mit einem Atemhauch zerstören kann. Manche bilden sich an Pflanzen, andere wachsen auf Fensterscheiben. Und allesamt sind sie sehr vergänglich. Grund genug, sie mal genauer zu betrachten, wenn man ihnen begegnet.
Weiterlesen„Eiskristalle – zarte Gebilde des Winters“

Paarungszeit bei den Wildschweinen

Weiterlesen

Mehr als 10.000 Wildschweine soll es in Berlin geben. Kein Wunder, denn das Essen liegt für sie in der Stadt buchstäblich auf der Straße, während sie sich in der wilden Natur selbst darum bemühen müssen. Und so sieht man immer mal wieder ganze Großfamilien durch die Straßen ziehen, immer auf der Suche nach Essensresten. Und es dauert nur noch ein paar Monate, bis sie dabei von den neu geborenen Frischlingen begleitet werden. Weiterlesen„Paarungszeit bei den Wildschweinen“