Vögel im Winter – eine Exkursion an die Spree

Großstädte sind ja nicht unbedingt der ideale Lebensraum für Tiere – aber in der kalten Jahreszeit haben sie Vorteile. Einige Vögel zieht es im Winter genau dorthin. Weil aufgrund des städtischen Mikroklimas nicht alle Gewässer komplett zufrieren. Aber natürlich auch, weil  dort, wo der Mensch ist, die Chancen auf Nahrung größer sind. Bei einem Spaziergang an der Spree kann man am Sonntag die unterschiedlichsten Vögel sehen und vielleicht sogar einem Biber begegnen. Die wohnen dort nämlich auch.

Vögel im Winter: Eisschollen als Wassertaxi…

Die Spree ist im Winter besonders spannend, denn bei Dauerfrost bilden sich Eisschollen, und die sind bei einigen Vögeln beliebt als Wassertaxi. So kalt wird es zwar am Wochenende wohl nicht, aber auf dem Wasser kann man trotzdem viele Vögel sehen: Schwäne sind dort unterwegs, Enten natürlich, aber auch Rallen (Blässhühner) und die zur Familie der Enten gehörenden Säger, zum Beispiel der Gänsesäger.

Begegnung mit Kormoran und Graureiher

Kormorane jagen im Wasser nach Fischen – manchmal kann man sie später in der Sonne sitzen und ihr Gefieder trocknen sehen. Und wer genau guckt, der entdeckt vielleicht sogar einen Graureiher, der unbeweglich wie eine Statue an flachen Uferbereichen steht und darauf wartet, dass ihm ein Fisch vor die Füße schwimmt.

Wissenswertes über gefiederte Gäste aus dem Norden

Bei der Exkursion, die vom Umweltladen Mitte angeboten wird, erzählt der Diplom-Biologe Gunter Martin viel über heimische Vögel im Winter und über Gäste aus dem Norden. Ganz nebenbei weiß er auch noch viel über Stadtgeschichte und Stadtökologie.

Enten im Hochzeitskleid

Auch wenn sich alles draußen noch nach (schneefreiem) Winter anfühlt, sind einige Tiere längst in Paarungsbereitschaft. Und zeigen das auch sehr deutlich durch ihr Hochzeitskleid. Gut sehen kann man das bei den Stockenten (sie sind auf dem Foto zu sehen): Die Erpel tragen ihr Prachtkleid mit dem metallisch-grünen Kopfschmuck, dem weißen Halsband und dem blau-weiß-grau-schwarz gefärbten  vom Herbst bis in den Frühling hinein.

Bei dem Spaziergang an der Spree kann man übrigens nicht nur Vögel im Winter sehen, sondern auch Bibern begegnen. Die großen Nager halten nämlich keinen Winterschlaf und sind auch in der kalten Jahreszeit auf Nahrungssuche.

Vögel im Winter – Infos und Treffpunkt

Termin: Sonntag, 25. Januar, 11-13 Uhr, Teilnahme kostenlos

Treffpunkt: U-Bahnhof Warschauer Straße (U1, U3)

616 total views, 1 views today


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis