Willkommen 2013! Die Pflanzen und Tiere des Jahres

Purpurknabenkraut
Purpurknabenkraut Foto: Silke Böttcher

Wissen Sie, was Bekassine, Europäische Auster, Schlingnatter, Purpurknabenkraut oder Damaszenerrose gemeinsam haben? Sie sind Pflanzen bzw. Tiere des Jahres 2013. Gekürt wurden sie vom Naturschutzbund Deutschland (NABU), der auf diese Weise seit 1971 auf besondere gefährdete Tiere und Lebensräume aufmerksam macht. So gibt es den Vogel des Jahres (2013 ist es die Bekassine), den Baum (2013: der Wildapfel), das Weichtier (die Europäische Auster),  das Reptil (die Schlingnatter), die Orchidee (das bis zu 80 Zentimeter hohe Purpurknabenkraut, Foto), das Insekt (die Gebänderte Flussköcherfliege) oder die Heilpflanze des Jahres (die Damaszenerrose). Auch Gemüse, Staude, Fisch, Nutztierrasse und sogar Einzeller des Jahres werden gekürt. Um nur einige zu nennen, die Liste ist lang.

Pflanzen und Tiere des Jahres – Wildapfel, Schlingnatter & Co.

Natürlich gibt es längst nicht alle dieser Pflanzen und Tiere des Jahres 2013 in Berlins wilder Natur. Für manche muss man sogar weit fahren – das Purpurknabenkraut zum Beispiel  könnte man in Thüringen entdecken. Beim Wildapfel muss man in ganz Deutschland schon viel Glück haben, denn er gehört zu den seltensten Bäumen hierzulande. Manchmal sieht man ihn an Wald- oder Straßenrändern. Das Leberblümchen, das schon vor einiger Zeit Thema in diesem Blog war und das die Blume des Jahres 2013 ist, gibt es durchaus in Berlin, aber an nur wenigen Stellen in lichten Buchenwäldern. Und die Schlingnatter ist ebenfalls sehr selten.

Die Himmelsziege lebt in Feuchtgebieten

Die Bekassine, ein Schnepfenvogel, den man wegen seines meckernden Rufes auch „Himmelsziege“ nennt, hat in Brandenburg einige Rückzugsgebiete. Sehr gefährdet ist aber auch sie, denn sie leidet  wie auch die Europäische Auster unter der Trockenlegung von Sumpfgebieten. Und die Damaszenerrose, die auch auf der Liste der Pflanzen und Tiere des Jahres 2013 steht, kennt man meist als kostbare Zutat von Düften oder Cremes. Sie ist so selten, dass ihre Blüten meist aus Bulgarien importiert werden.

461 total views, 1 views today


2 thoughts on “Willkommen 2013! Die Pflanzen und Tiere des Jahres”

  1. Hallo Silke! Herzlichen Glückwunsch, ein ganz hervorragender und interessanter Blog. Ich habe ihn mit großem Interesse gelesen. Auch das Bild von Orchis Purpurea is sehr gelungen. Diese Orchidee gibt es übrigens bei uns hier in stattlicher Zahl, ich gehe sie jedes Jahr aufs Neue bewundern und fotografieren. Auch von der Schlingnatter gibt es hier stattliche Exemplare, die sich manchmal bereitwillig fotografieren ließen. Aber Vorsicht, sie ist bissig, doch nicht giftig. Was Dich sicherlich auch interessieren würde, wäre die Smaragdeidechse. Sie ist, mit etwas Kenntnissen, leicht in den Rheinhängen zu entdecken, aber schwer zu fotografieren.
    Also Silke, weiter so. Ich werde ein aufmerksamer Lesebegleiter sein.
    Gruß Hartmut.

  2. Hallo Silke,
    ich lese seit einiger Zeit deine interessanten Artikel, habe dir auch schon einen Kommentar zukommen lassen.
    Bin weiter angetan von deiner Art zu berichten.
    Dabei kommt mir ein Gedanke, der dir sicher nicht neu sein dürfte.
    Ich fände es super, wenn du deine informativen Artikel zu einem Buch/Heft zusammenfassen würdest.
    Gruß Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Silke Böttcher · Wildes Berlin · All Rights Reserved

Facebook
thomas davisthomas davis