Der Grumsin – Brandenburgs grandioser Buchenwald

Weiterlesen
Buchen im Grumsin Foto: Silke Böttcher
Buchen im Grumsin Foto: Silke Böttcher

Können Sie sich vorstellen, wie ein Wald aussieht, aus dem schon vor 20 Jahren die Motorsägen verbannt worden sind? Ganz ehrlich: Atemberaubend beschreibt es nicht mal annähernd. Dabei ist der Grumsin, von dem hier die Rede ist, nicht einmal besonders groß. Aber so besonders, dass der Wald seit Juni 2011 zum Weltnaturerbe der Unesco gehört. Vorher war das Gebiet im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin im Norden Brandenburgs natürlich auch schon geschützte Natur, aber jetzt ist der Wald berühmt. Und als größtes Naturentwicklungsgebiet des Biosphärenreservates auch besonders wichtig. Weiterlesen “Der Grumsin – Brandenburgs grandioser Buchenwald”

Seltene Schönheit: das Kleine Knabenkraut

Weiterlesen
Kleines Knabenkraut
Kleines Knabenkraut

Die Pflanze, um die es heute geht, ist leider in Brandenburg nicht zu sehen. Aber weil sie so schön ist, stelle ich sie trotzdem vor: Es ist das Kleine Knabenkraut, das gar nicht immer wirklich klein ist. Mit seinen vielen Blüten ist es wunderschön und auffällig – und trotzdem kann es sich in seinem Lebensraum erst einmal unsichtbar machen. Weiterlesen “Seltene Schönheit: das Kleine Knabenkraut”

Pilze – von winzig bis gigantisch

Weiterlesen
Pilz auf der Wiese Foto: Silke Böttcher
Pilz auf der Wiese Foto: Silke Böttcher

Ein Geständnis vorweg: Ich weiß nicht, was für ein Pilz das ist. Mein Pilzbuch hat mich bei ihm im Stich gelassen und das Internet konnte mir auch nicht weiterhelfen. Wer etwas weiß – bitte gerne melden. Aber als ich den Pilz da auf einer Wiese im Fläming (Brandenburg) stehen sah, musste ich ihn einfach fotografieren. Er brachte mich darauf, wie viele Orte für Pilze es in der Natur gibt. Sie wachsen an Bäumen (siehe zweites Foto), unter Bäumen im Wald, im Moos und sogar auf Wiesen, die gerade erst von Schafherden abgefressen wurden. Wie der auf dem oberen Bild – über der Wiese schwebte noch der Schafs-Duft. Weiterlesen “Pilze – von winzig bis gigantisch”

Lebkuchengewürz und seine exotischen Zutaten

Weiterlesen
Ingwer
Ingwer

Zu meinen Lieblings-Winterorten im Botanischen Garten gehören die Gewächshäuser, in denen all die tropischen Früchte und Gewürze wachsen, die man sonst nur als Zutaten in der Küche kennt. Zum Beispiel all das, was in Lebkuchengewürz steckt. Zimt und Muskat, Anis und Pfeffer, Nelken und Koriander, Ingwer, Piment und Kardamom zum Beispiel. Allesamt duften sie intensiv – zusammen verbreiten sie eine wunderbar weihnachtliche Stimmung. Weiterlesen “Lebkuchengewürz und seine exotischen Zutaten”

Das Geheimnis des Rotmilans

Weiterlesen
Rotmilan
Rotmilan (Gabelweihe)

Wenn man in einer Familie aufwächst, in der die Natur ein wichtiges Thema ist,  kann es schon mal sein, dass am Küchentisch über Orchideen oder gute Beobachtungsorte für Kraniche gesprochen wird. Und beim Spaziergang alle den Kopf recken, um zu sehen, was für ein Greifvogel da am Himmel kreist. Zwei Greife tauchen dabei regelmäßig auf: der Rotmilan, auch Gabelweihe genannt, und der Schwarzmilan. Sie sind elegante Flugkünstler, die manchmal mit lautem “Wiiii” auf sich aufmerksam machen. Weiterlesen “Das Geheimnis des Rotmilans”

Spannende Einblicke beim Tag des Pilzes

Weiterlesen
Flockenstieliger Hexenröhrling
Flockenstieliger Hexenröhrling

Morgen ist Europäischer Tag des Pilzes – eine Gelegenheit, den Menschen die Pilze näherzubringen und dafür zu sorgen, dass Biotope, in denen es seltene Pilzarten gibt, unter Schutz zu stellen. Und mal ehrlich: Steinpilz, Marone, Champignon und Pfifferling sind bekannt, aber danach hört es ganz oft schon auf. Dabei gibt es unzählige Pilzarten, essbare wie ungenießbare oder gar giftige. Grund genug, sich ihnen mal zu widmen. Weiterlesen “Spannende Einblicke beim Tag des Pilzes”

Die Bocksriemenzunge liebt sonnengewärmte Hänge

Weiterlesen
Bocksriemenzunge
Bocksriemenzunge

Wer das Glück hat, mal eine wilde Bocksriemenzunge zu sehen, der wird das so schnell nicht vergessen. Denn diese Orchidee ist ein Kunstwerk der Natur. Nur leider sehr, sehr selten. In Brandenburg ist sie mir bisher noch nicht begegnet, aber sie verdient trotzdem einen Platz in diesem Blog. Weiterlesen “Die Bocksriemenzunge liebt sonnengewärmte Hänge”

Staudenmarkt im Botanischen Garten Berlin

Weiterlesen
Staudenmarkt
Staudenmarkt

Immer im Frühling überkommt viele Großstädter eine unbändige Lust, im Erdreich herumzuwühlen und Blumen zu pflanzen. Da kommt der Berliner Staudenmarkt genau zur richtigen Zeit. Denn bei dem zweitägigen Termin an diesem Wochenende im Botanischen Garten Berlin bekommt man Gewächse aller Art, dazu Tipps und Anregungen für den grünen Daumen. Weiterlesen “Staudenmarkt im Botanischen Garten Berlin”