Der Haselstrauch und die Pollenwolke

Kaum wird es (vor-)frühlingshaft mild, da fangen bei manchem Spaziergänger schon die Augen an zu tränen: Die Haselsträuche blühen. Dass der Schnee noch gar nicht überall verschwunden ist, kümmert sie nicht – die Hasel ist einer ersten Frühblüher des Jahres. Sobald die Temperaturen steigen, entfalten sich die Kätzchen, die im Winter im Wartezustand verharrt haben: Sie sind schon im Herbst entstanden und warteten, fest geschlossen, auf Wärme. So können sie im Frühling deutlich schneller aufblühen und für die Vermehrung sorgen. Weiterlesen “Der Haselstrauch und die Pollenwolke”

Haselstrauch mit Winterschmuck

Weiterlesen
Hasel im Winter
Hasel im Winter Foto: Silke Böttcher

Hier ist der Beweis, dass der Frühling gar nicht mehr so weit ist: Die ersten Blüten sind schon da. Sozusagen. Es sind die männlichen Blütenstände des Haselstrauchs, die sich schon im Herbst bilden und den Winter auf diese Weise überstehen. Das ist keine Laune des Klimawandels – dank dieser frostsicher verpackten Wartestellung ist die Hasel eine der ersten Pflanzen, die im Frühling blüht, lange bevor die ersten Laubblätter kommen. Sobald es wärmer wird, dehnen sich die Kätzchen in die Länge und die Pollen fangen an zu reifen. Weiterlesen “Haselstrauch mit Winterschmuck”