Schafgarbe – die Heilpflanze der Frauen

Weiterlesen
Schafgarbe
Schafgarbe

Die Schafgarbe ist eine dieser Pflanzen, die am Wegrand oft übersehen werden. Dabei ist sie eine der bekanntesten Heilpflanzen überhaupt. Und wirklich nicht selten. Etwas mehr Aufmerksamkeit hat sie also absolut verdient: 2021 wird sie die Staude des Jahres, gekürt vom Bund Deutscher Staudengärtner.

Weiterlesen “Schafgarbe – die Heilpflanze der Frauen”

Das Kanadische Berufkraut kann sich unsichtbar machen

Weiterlesen
Kanadisches Berufkraut
Kanadisches Berufkraut

Das Kanadische Berufkraut ist wieder eine dieser Pflanzen, die man übersieht. In diesem Fall liegt das daran, dass das Gewächs so winzige Blüten hat, dass man zweimal hingucken muss, um sie überhaupt zu sehen. Und daran, dass es dort wächst, wo man mit Natur nicht so richtig rechnet – etwa zwischen zwei Bordsteinplatten. Weiterlesen “Das Kanadische Berufkraut kann sich unsichtbar machen”

Hommage an die Große Woll-Distel

Weiterlesen
Große Woll-Distel
Große Woll-Distel

Disteln gehören allgemein nicht zu den Lieblingsblumen. Was sicher daran liegt, dass sie ziemlich wehrhaft sind. Aber wer sich aufs Gucken beschränkt, wird feststellen, dass es sehr besondere Gewächse sind. Eine davon ist die stattliche Große Woll-Distel, auch Gewöhnliche Eselsdistel genannt. Wo man sie lässt, kann sie schon mal drei Meter hoch werden! Weiterlesen “Hommage an die Große Woll-Distel”

Um 14 Uhr ist Feierabend beim Bocksbart

Weiterlesen
Verblühter Bocksbart Foto: Silke Böttcher
Verblühter Bocksbart Foto: Silke Böttcher

Wenn Sie mal in der Natur in Berlin oder Brandenburg unterwegs sind und nicht wissen, wie spät es ist, achten Sie einfach auf den Wiesen-Bocksbart (auf die Armbanduhr gucken kann ja jeder). Das sollten Sie allerdings tun, bevor er so aussieht wie auf dem Foto. Wenn er blüht, hat er entfernte Ähnlichkeit mit einem Löwenzahn, mit großen gelben Blüten mit auffälligen Kelchen und Blättern, die an Grashalme erinnern. Weiterlesen “Um 14 Uhr ist Feierabend beim Bocksbart”

Was die Wegwarte mit dem Chicorée verbindet

Weiterlesen
Wegwarte
Wegwarte

Die Pflanze auf dem Foto, die Wegwarte, hat berühmte Verwandte, die fast jeder schon mal  auf dem Teller hatte. Eine davon ist der Chicoree, den die Wegwarte sogar in ihrem botanischen Namen trägt: Cichorium.  Er ist eine Kulturform der Pflanze, die gerade in der Berliner Natur überall blüht. Die großen hellblauen Sterne mit den gezackten Blütenblatträndern stehen sogar direkt neben Straßen – große Ansprüche an ihre Umgebung hat die Pflanze nicht. Weiterlesen “Was die Wegwarte mit dem Chicorée verbindet”

Vom Löwenzahn zur Pusteblume

Weiterlesen
Pusteblume
Pusteblume

Was wäre der Frühling ohne Löwenzahn? Auf alle Fälle deutlich weniger gelb. Ich liebe diese Zeit, in der er die Wiesen auf dem Land färbt und es immer ein bisschen so aussieht, als ob die Sonne scheint. Manche nennen die Pflanze respektlos „Unkraut“, aber ich kenne eigentlich niemanden, der sich nicht freut, wenn er die blühenden Wiesen sieht. Weiterlesen “Vom Löwenzahn zur Pusteblume”