Baumpilze – Kletterkünstler im Wald

Weiterlesen
Baumpilze
Baumpilze Foto: Silke Böttcher

Wer der Meinung ist, dass Pilze immer auf der Erde wachsen, der sollte sich mal in den Berliner Wäldern umgucken. Da gibt es wahre Kletterkünstler: Baumpilze, die wie Teller am Stamm hängen, sich in Baumritzen drängen oder auf alten Ästen thronen. Und manche davon sind echte Schönheiten – jedenfalls für Pilz-Fans wie mich. Weiterlesen “Baumpilze – Kletterkünstler im Wald”

Die Geheimnisse der Flechte

Weiterlesen
Flechte Foto: Silke Böttcher
Flechte Foto: Silke Böttcher

In der Natur muss man manchmal sehr genau hinsehen, um Dinge wahrzunehmen. Winzige Pilze, kaum so groß wie der Nagel am kleinen Finger. Moose, die aussehen wie kleine Bäume. Und Flechten, deren Form an winzige Trompeten oder wilde Bärte erinnert. Diese Geschöpfe leben so sehr im Verborgenen, dass man Gewächse wie sie als „Kryptogame“ (Geheim-Blüher) bezeichnet. Direkt übersetzt sind es „Pflanzen, die im Verborgenen heiraten“  („kryptos“ = verborgen, „gamos“ = Hochzeit). Grund genug, mal ein paar Geheimnisse dieser Wesen, die es auch in der Berliner Natur gibt, zu lüften. Weiterlesen “Die Geheimnisse der Flechte”

Der Lilastielige Rötelritterling ist Pilz des Jahres 2016

Weiterlesen
Lilastieliger Rötelritterling
Lilastieliger Rötelritterling Foto: DGfM/Karl-Heinz Schmitz

Der Name Lilastieliger Rötelritterling ist ein perfekter Zungenbrecher (versuchen Sie mal, ihn dreimal hintereinander schnell auszusprechen). Und es ist ein Name, den man 2016 häufiger hören wird, denn der Lilastielige Rötelritterling ist Pilz des Jahres 2016. Weiterlesen “Der Lilastielige Rötelritterling ist Pilz des Jahres 2016”

Spektakulärer Pilz: der Ästige Stachelbart

Weiterlesen
Ästiger Stachelbart
Ästiger Stachelbart Foto: Silke Böttcher

Dieser Pilz ist so zart, dass man ihn gar nicht anfassen mag, aus Sorge, ihn zu beschädigen. Mit seinen winzigen Verästelungen sieht der schneeweiße Ästige Stachelbart aus wie eine Koralle aus dem Meer. Die Chancen, ihn zu sehen, sind nicht groß, denn der Pilz, der  in alten Buchenwäldern lebt, ist sehr selten.

Weiterlesen “Spektakulärer Pilz: der Ästige Stachelbart”

Woher die Krause Glucke ihren Namen hat

Weiterlesen
Krause Glucke Pilz
Krause Glucke Foto: Silke Böttcher

Beim Namen Krause Glucke könnte man auf viele Ideen kommen – auf einen Pilz kommt man nicht unbedingt. Noch nicht einmal, wenn man das Gewächs sieht, das ein bisschen an eine Kreuzung zwischen einer Portion Nudeln und einem Badeschwamm erinnert. Pilzliebhaber aber geraten bei diesem Anblick in Jubelstimmung. Denn die Krause Glucke ist, auch wenn man es ihr nicht ansieht, ein ganz ausgezeichneter Speisepilz. Weiterlesen “Woher die Krause Glucke ihren Namen hat”

Pilze sammeln mit dem Experten im Naturpark Barnim

Weiterlesen
Steinpilz
Steinpilz Foto: Eberhard Müller

Pilze-Sammeln ist ein Riesenvergnügen. Jedenfalls für diejenigen, die sich mit Pilzen auskennen… Und weil in den Kiefernwäldern in Brandenburg gerade überall Maronenröhrlinge stehen, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Spaziergang mit Pilzkörbchen. Am  14. November gibt es ihn sogar mit fachkundiger Begleitung. Weiterlesen “Pilze sammeln mit dem Experten im Naturpark Barnim”