Der Bläuling und das Sandglöckchen

Weiterlesen
Hauhechel-Bläuling
Hauhechel-Bläuling

Das Bild oben zeigt gleich zwei besondere Anblicke: eine ziemlich seltene Pflanze und einen in Berlin nicht allzu häufigen Schmetterling. Aufgenommen wurden die beiden in der Berliner Natur – auf dem Dahlemer Feld im Grunewald. Der Schmetterling ist ein Bläuling, der auf einem Berg-Sandglöckchen sitzt. Weiterlesen “Der Bläuling und das Sandglöckchen”

Woher das Tagpfauenauge seinen Namen hat

Weiterlesen
Tagpfauenauge
Tagpfauenauge

Es ist auffällig, groß und inzwischen gar nicht mehr so häufig: das Tagpfauenauge. Der Schmetterling ist mit einer Flügelspannweite von bis zu 5,50 Zentimetern ziemlich groß. Verwechseln kann man ihn kaum, denn mit seinen namensgebenden großen „Augen“ auf den Flügeln ist er sehr gut zu bestimmen. Weiterlesen “Woher das Tagpfauenauge seinen Namen hat”

Begegnung mit dem Distelfalter

Weiterlesen
Distelfalter
Distelfalter

Der Distelfalter gehört zu den „Zugvögeln“ unter den Schmetterlingen. Und er ist ein Rekordhalter, denn er legt bis zu 15.000 Kilometer zurück. Er kann von Skandinavien bis nach Westarfika fliegen, wo er den Winter verbringt – und danach geht es wieder zurück. Im Flug steigen die Falter auf bis zu 1000 Meter hoch. Für den Flug nach Süden brauchen sie zwei Generationen. Interessanterweise fliegen sie gern entlang von Eisenbahntrassen oder anderen Landschafts-Strukturen. Sehen kann man Distelfalter in ganz Europa. Weiterlesen “Begegnung mit dem Distelfalter”

Der Grüne Zipfelfalter ist der Schmetterling des Jahres 2020

Weiterlesen
Grüner Zipfelfalter
Grüner Zipfelfalter

Der Grüne Zipfelfalter gehört zu den Schmetterlingen, die sehr selten geworden sind. Er steht auf der bundesweiten Vorwarnliste der bedrohten Arten und ist in einigen Regionen sogar schon ausgestorben. Auch aus diesem Grund wurde er von der BUND NRW Naturschutzstiftung und der Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen zum Schmetterling des Jahres 2020 gekürt. Weiterlesen “Der Grüne Zipfelfalter ist der Schmetterling des Jahres 2020”

Der erste Zitronenfalter des Jahres

Weiterlesen
Zitronenfalter
Zitronenfalter

Vor wenigen Tagen habe ich den ersten Zitronenfalter des Jahres gesehen. Er flatterte in einer Grünanlage herum – auf der Suche nach Frühlingsblumen. Und er war auch der erste Schmetterling überhaupt, der mir in diesem Jahr begegnet ist. Jetzt blüht die Stadt jeden Tag ein bisschen mehr auf – die Zeiten werden also besser (nicht nur) für Schmetterlinge. Weiterlesen “Der erste Zitronenfalter des Jahres”

Begegnung mit einem Geistchen

Weiterlesen
Schlehen-Geistchen Foto: Carsten Böttcher
Schlehen-Geistchen Foto: Carsten Böttcher

Sie glauben nicht an Geister? Dann werden Sie jetzt staunen. Es gibt sie nämlich, auch wenn sie nicht wirklich gruselig sind: Geistchen heißen die kleinen Schmetterlinge, die zur Familie der Federmotten gehören. In der Berliner Natur habe ich noch keines gesehen, aber in einem lichten Nadelwald in Brandenburg ist mir eines begegnet. Und ich war entzückt. Weiterlesen “Begegnung mit einem Geistchen”

Widderchen fliegen auf violette Blüten

Weiterlesen
Widderchen
Widderchen

Es gibt Blumen, die ganze Heerscharen von Insekten anlocken. Diese hier kann man vor lauter Schmetterlingen kaum erkennen – es müsste eine Acker-Witwenblume sein, die von gleich sieben Widderchen heimgesucht wird. Es ist ein Bild mit Seltenheitswert, denn die hübschen Falter sind in der Natur in Berlin und Brandenburg nicht häufig zu sehen. Weiterlesen “Widderchen fliegen auf violette Blüten”

Frühstarter mit Vorliebe für Lila: der Große Kohlweißling

Weiterlesen
Großer Kohlweißling
Großer Kohlweißling

Der Zitronenfalter ist nicht der einzige Schmetterling, der schon zeitig im Frühjahr zu sehen ist – auch der Große Kohlweißling setzt auf einen frühen Start. In diesem Jahr war es lange zu kalt für ihn, aber in milden Jahren ist er schon ab März in der Natur in Berlin und Brandenburg unterwegs. Weiterlesen “Frühstarter mit Vorliebe für Lila: der Große Kohlweißling”