Hommage an die Stockente

Weiterlesen
Stockente
Stockente

Ich glaube, in Berlin gibt es keinen Teich, in dem keine Stockente wohnt. Auch im kleinsten Gewässer schwimmt sie, spaziert gelegentlich auch mal über Straßen und hat auch keine großen Probleme mit Menschen. Trotzdem ist sie etwas ganz Besonderes. Der Vogel, der in der Berliner Natur so häufig vorkommt, ist nämlich sozusagen die Ur-Mutter (oder der Ur-Vater) der Haus-Ente. Weiterlesen “Hommage an die Stockente”

Schafgarbe – die Heilpflanze der Frauen

Weiterlesen
Schafgarbe
Schafgarbe

Die Schafgarbe ist eine dieser Pflanzen, die am Wegrand oft übersehen werden. Dabei ist sie eine der bekanntesten Heilpflanzen überhaupt. Und wirklich nicht selten. Etwas mehr Aufmerksamkeit hat sie also absolut verdient: 2021 wird sie die Staude des Jahres, gekürt vom Bund Deutscher Staudengärtner.

Weiterlesen “Schafgarbe – die Heilpflanze der Frauen”

Warum man junge Igel nicht retten sollte

Weiterlesen
Junger Igel
Junger Igel

Er sieht klein und schmal aus und irgendwie schon ein bisschen unterernährt. Kaum eine Handvoll Igel, sozusagen. Aber der Winzling ist nicht so hilflos, wie er aussieht. Er ist ein Jungtier, das das Nest verlassen hat und seither für sich selbst sorgt. In der Berliner Natur sieht man junge Igel im Spätsommer und Herbst ziemlich häufig. Sie sind auf der Suche nach Essbarem. Weiterlesen “Warum man junge Igel nicht retten sollte”

Die Filzige Klette, eine Schönheit in Violett

Weiterlesen
Filzige Klette
Filzige Klette

Die Filzige Klette trägt ihren Namen wirklich zu Recht. Ich meine damit den ersten Teil des Namens, weniger den zweiten. Denn die Pflanze fühlt sich an wie eine Kugel aus Filz. Wahrscheinlich hätte ich sie glatt übersehen, wenn sie nicht gerade geblüht hätte. Sie wuchs mitten auf einer Wiese, auf der regelmäßig Kühe grasen.

Weiterlesen “Die Filzige Klette, eine Schönheit in Violett”

Turnkünstlerin im Schilf – die Bartmeise

Weiterlesen
Bartmeise
Bartmeise

Dieser Vogel kann einen Kunstturner neidisch machen. Er klettert an Schilfhalmen herum, zeigt einen formvollendeten Spagat und sieht dabei auch noch sehr entspannt aus. Es ist eine Bartmeise, die es in Brandenburg nur sehr, sehr selten gibt. Mit gerade einmal acht Tieren landete der Vogel bei der Stunde der Gartenvögel im Juni auf Platz 171, in Berlin und Brandenburg wurde er überhaupt nicht gesehen.
Weiterlesen “Turnkünstlerin im Schilf – die Bartmeise”

Totengräber: Leichenbestatter der Natur

Weiterlesen
Totengräber
Totengräber

Der Totengräber trägt seinen Namen wirklich vollkommen zu Recht. Der Käfer ist nämlich der Leichenbestatter der Natur. Wobei “der” Käfer nicht ganz stimmt, denn es gibt insgesamt ungefähr 70 Arten dieser Gattung. Einer, den ich vor einiger Zeit auf der Pfaueninsel gesehen habe, ist der Schwarze Totengräber, es gibt aber zum Beispiel auch noch den Schwarzhörnigen (Foto) und den Gemeinen Totengräber. Weiterlesen “Totengräber: Leichenbestatter der Natur”