Kategorien
Allgemein Park & Platz Wasser Wildes Berlin

Das Ampfer-Grünwidderchen ist Schmetterling des Jahres 2023

Vor zwei Jahren habe ich schon mal über das Grünwidderchen geschrieben. Jetzt wurde ein Vertreter dieser Schmetterlingsfamilie, das Ampfer-Grünwidderchen, zum Schmetterling des Jahres 2023 gewählt.

Teilen:
Kategorien
Wald Wasser Wildes Berlin

Die Moor-Birke liebt feuchte Untergründe

Birken gehören mit ihrer weißen Rinde zu den auffälligsten heimischen Bäumen. Trotzdem gibt es eine Form, die wenig bekannt ist: die Moor-Birke. Gerade wurde sie von der Dr. Silvius-Wodarz-Stiftung zum Baum des Jahres 2023 gekürt.

Teilen:
Kategorien
Wald Wasser Wildes Berlin

Das Landkärtchen und seine zwei Gesichter

Das Landkärtchen gehört zu den Schmetterlingen, die es den Menschen wirklich nicht leicht machen, es zu bestimmen. Das liegt daran, dass es zwei Generationen gibt – und beide sehen sehr unterschiedlich aus. Gerade wurde es von der BFA Entomologie im NABU zum Insekt des Jahres 2023 gekürt.

Teilen:
Kategorien
Wasser Wildes Berlin

Der Kleine Wasserfrosch ist Lurch des Jahres 2023

Er ist klein, grün-braun gesprenkelt und sehr selten: Der Kleine Wasserfrosch, der gerade zum Lurch des Jahres 2023 gekürt wurde. Für Laien wie mich ist es schwer, ihn von Verwandten wie dem Teich- und dem Seefrosch zu unterscheiden. Selbst Experten haben Mühe damit, denn einige der Unterschiede sind sehr klein.

Teilen:
Kategorien
Allgemein Wasser Wildes Berlin

Stacheliger Räuber: Der Flussbarsch ist Fisch des Jahres 2023

Der Flussbarsch gehört zu den Süßwasserfischen, die noch ziemlich verbreitet sind. Das liegt daran, dass er wenig Ansprüche an die Gewässer hat, in denen er lebt. Trotzdem macht auch ihm der Klimawandel zu schaffen. Das ist einer der Gründe, warum er vom Deutschen Angelfischerverband (DAFV), dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) und der Gesellschaft für Ichthyologie (GFI) zum Fisch des Jahres 2023 gewählt wurde.

Teilen: